Mann drohte mit Messer

Jugendliche stellten Autoknacker

Kassel. Zwei Jugendlichen, einer 16-Jährigen aus Lohfelden und einem 18-Jährigen aus Schauenburg, ist es zu verdanken, dass ein mutmaßlicher Autoaufbrecher (39) am Freitagnachmittag in der Karlsaue festgenommen werden konnte.

Die Jugendlichen waren laut Polizeisprecher Matthias Mänz gegen 15.45 Uhr in der „Schönen Aussicht“ durch Scheibenklirren auf den Aufbruch aufmerksam geworden. Daraufhin hatten sie beobachtet, wie der 39-Jährige durch die zerstörte Scheibe eines abgestellten Jeeps griff und Taschen aus dem Wagen holte. Als sie den Mann deswegen noch am Tatort festhielten, soll er die 16-Jährige weggeschubst und sich losgerissen haben. Dabei habe er damit gedroht, ein Messer zu ziehen.

Nichtsdestotrotz nahm der 18-Jährige mit gebührendem Abstand die Verfolgung des Mannes auf, der ihn im weiteren Verlauf mehrfach mit einem Taschenmesser in der Hand bedroht haben soll. Währenddessen gab der 18-Jährige über sein Handy ständig seinen Standort an die Polizei durch. Dank dieser Meldungen gelang es einer Streife, den Tatverdächtigen im Bereich des „Küchengrabens“ festzunehmen.

Auch die Stelle, an der er das Diebesgut auf der Flucht weggeworfen hatte, konnte der 18-Jährige den Beamten zeigen. Sie stellten dort zwei Taschen sicher, die die Besitzer des aufgebrochenen Jeeps später auf dem Polizeirevier als ihr Eigentum identifizierten.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.