Flucht ohne Beute

Junge Täter schlagen Supermarktscheibe mit Stein ein

Kassel – In einen Supermarkt im Stadtteil Philippinenhof-Warteberg brachen junge Männer in der Nacht zum Montag ein. Mit einem Stein schlugen sie die Glasscheibe einer Tür ein und flüchteten anschließend ohne Beute.

Warum sie das Geschäft offenbar nicht betreten hatten, ist derzeit noch unklar, so Polizeisprecherin Ulrike Schaake.

Ein Anwohner hatte gegen 3.40 Uhr Scheibenklirren aus dem Bereich des Supermarktes im Philippinenhöfer Weg, nahe der Caldener Straße, gehört und sofort die Polizei alarmiert. Als die Streifen am Tatort eintrafen, fehlte von den Einbrechern bereits jede Spur. Durch das Einschlagen der Scheibe hatten sie einen Schaden von 2000 Euro angerichtet.

Eine Überwachungskamera lieferte folgende Beschreibung der beiden jungen Männer: Der erste Täter ist 15 bis 20 Jahre alt, schwarze mittellange Haare, er trug einen dunklen Parka mit Fellkragen, einen weißen Kapuzenpullover und eine dunkle Jogginghose mit weißen Streifen unterhalb der Knie. Der zweite Täter ist 15 bis 20 Jahre, blonde kurze Haare, er trug eine grüne oder beige Jacke, eine dunkle Hose und helle Schuhe. Nach bisherigen Ermittlungen flüchteten die Einbrecher zu Fuß in Richtung Bunsenstraße. 

Hinweise: Tel. 05 61/9100

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.