Junge auf Zebrastreifen umgefahren

Kassel. Ein zwölfjähriger Junge ist am Freitagmorgen bei einem Unfall auf der Wilhelmshöher Allee verletzt worden. Nach Angaben von Polizeisprecher Torsten Werner war der Junge gegen 7.45 Uhr mit seinem Rad auf dem Fußgängerüberweg an der Wilhelmshöher Allee, Höhe Adolfstraße von einem Kleinwagen angefahren worden.

Der Kleinwagen, der von einer 20-jährigen Frau gesteuert wurde, sei auf der Wilhelmshöher Allee in Richtung Innenstadt unterwegs gewesen, als der Junge den Zebrastreifen auf dem Rad in Richtung Königstor überquerte. Ein Unfallzeuge, der vom Quietschen der Autoreifen auf den Unfall aufmerksam geworden war, berichtete, dass er den Jungen mit seinem Fahrrad auf dem Zebrastreifen liegen sah.

Fahrerflucht

Anschließend sei die Autofahrerin einfach weitergefahren und habe den Jungen, der sich zwischenzeitlich aufgerappelt habe, zurückgelassen. Der Rettungsdienst brachte den Jungen mit Prellungen am Arm und dem Verdacht auf einen Schock in ein Krankenhaus.

Die Beamten ermittelten schließlich anhand des abgelesenen Autokennzeichens die Halterin des Fahrzeugs, die auf Nachfrage zunächst klären wollte, wer ihren Pkw zur Unfallzeit benutzte. Schließlich meldete sich eine 20-jährige Frau aus Kassel telefonisch bei der Polizei und gab an, am Steuer des flüchtigen Autos gesessen zu haben. Die Beamten des Polizeireviers Ost suchten die junge Frau auf und überprüften den von ihr benutzten Pkw. An der vorderen Stoßstange stellten die Beamten Unfallspuren fest.

Führerschein beschlagnahmt

Sie beschlagnahmten daraufhin ihren Führerschein. Sie räumte zwar die Unfallbeteiligung ein, äußerte sich aber nicht zum Unfallgeschehen. Nun muss sie sich wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort verantworten. (use)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.