Kommissariat für Sexualdelikte ermittelt

Junger Mann belästigte wiederholt Schülerinnen aus Baunatal und Kassel

Kassel/Baunatal. Schülerinnen aus Baunatal und Kassel sollen in dieser und in der vergangenen Woche von einem jungen Mann sexuell belästigt worden sein.

Am Mittwoch dieser Woche habe der Unbekannte Schülerinnen der Langenberg-Grundschule in Baunatal angesprochen, Ende vergangener Woche soll sich der Mann, der etwa 20 ist, vor einer Jugendlichen in Oberzwehren entblößt haben.

Den ersten Hinweis auf ihn habe es am Freitag, 10. Februar, gegeben, nachdem er im Bereich der Georg-August-Zinn-Schule (Oberzwehren) einer 16-Jährigen wiederholt aufgefallen war, teilt Polizeisprecher Torsten Werner mit. Bereits einen Tag zuvor war er im Bereich der Schule unterwegs und hatte sich der 16-jährigen Schülerin gegen 7.45 Uhr auf der der Carlo-Mierendorff-Straße hinter einem Baum unsittlich gezeigt.

Vermutlich derselbe junge Mann war am Mittwoch dieser Woche im Bereich der Baunataler Langenbergschule auffällig. Zwischen 7.30 Uhr und 8 Uhr habe er mehrere Gruppen von Mädchen angesprochen, die auf dem Weg zur Grundschule waren. Er äußerte sich dabei stets mit sexuellem Bezug. Die Taten ereigneten sich zwischen der Moltkestraße/ Ecke Raiffeisenstraße, dem Grünen Weg, Ecke Schulstraße bis zum Ausgang es Spielplatzes an der Elgershäuser Straße.

In enger Abstimmung mit der Polizei hat die Schulleitung einen Infobrief vorbereitet, der über die Schüler an die Eltern weitergeleitet werden soll. Auch die drei im Kindergärten, die in dem Bereich liegen, werden Infobriefe zur Weiterleitung an die Eltern erhalten.

Beschreibung: Der Mann soll etwa 20 Jahre alt, 1,75 Meter groß und schlank sein. Er habe auffallend blasse Haut. Er trug immer ein Kapuzenshirt mit aufgezogener Kapuze. Mal eine schwarze, mal eine blaue Jacke darüber. In Baunatal habe er eine schwarze Jogginghose mit auffälliger weißer Schrift auf dem Hosenbein getragen, in Kassel mal eine blaue Jeanshose und mal eine dunkle Hose.

Die für Sexualdelikte zuständigen Ermittler des Kommissariats 12 der Kasseler Kripo bitten in allen Fällen um Zeugenhinweise. Diese werden unter Tel. 05 61/9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen in Kassel erbeten.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.