1. Startseite
  2. Kassel
  3. Jungfernkopf

Bauarbeiten für Turnhalle am Jungfernkopf haben begonnen

Erstellt:

Von: Katja Rudolph

Kommentare

Die Luftaufnahme zeigt die Baustelle für die Turnhalle direkt gegenüber von den Schulgebäuden. Links daneben hinter Bäumen sind Hortgebäude und der Pavillon zu sehen sowie links oben das Bürgerhaus.
Die Luftaufnahme zeigt die Baustelle für die Turnhalle direkt gegenüber von den Schulgebäuden. Links daneben hinter Bäumen sind Hortgebäude und der Pavillon zu sehen sowie links oben das Bürgerhaus. © Andreas Fischer/Skypic

Startschuss für die Turnhalle an der Grundschule Jungfernkopf. Wir haben angesichts der Bauarbeiten nachgefragt, wie es weiter geht.

Jungfernkopf/Vellmar – Für die Kinder an der Grundschule Jungfernkopf gibt es seit dem Ferienende viel zu gucken: Auf dem bisherigen Bolzplatz-Gelände oberhalb der Schulgebäude haben die Bauarbeiten für die neue Turnhalle begonnen. Bagger und große Lastwagen sind mit den vorbereitenden Erdarbeiten zugange. In dem Neubau entstehen auch vier zusätzliche Betreuungsräume für die Schule.

Damit werden die Voraussetzungen für den geplanten Ganztagsbetrieb der Grundschule geschaffen, die auch viele Kinder aus Vellmar-West besuchen. Der pavillonartige Rundbau, der bislang für den Sportunterricht genutzt wurde, wird in diesem Zuge zur Mensa umgebaut.

Schon zum Start des Bauvorhabens sind allerdings sowohl der Zeit- als auch der Kostenplan bereits gesprengt. Ursprünglich war für das Bauvorhaben von Kosten in Höhe von 5,3 Millionen Euro die Rede. Jetzt heißt es aus dem Rathaus: „Ende 2021 lagen die prognostizierten Gesamtkosten inklusive Turnhalle, Ganztag und Mensa noch unter acht Millionen Euro. Derzeit zeichnen sich deutliche Kostensteigerungen ab, die aber noch nicht seriös bewertet werden können.“

Auch der Zeitplan hat sich verschoben. Im Frühjahr 2021 hatten die Planer im Ortsbeirat, der mit seiner Zustimmung zögerte, Druck gemacht: Neu- und Umbauten müssten bis Ende 2023 fertig sein, um die zugesagten Fördergelder noch abrufen zu können. Jetzt heißt es: „Einen halbwegs störungsfreien Verlauf vorausgesetzt, plant das Hochbauamt, das Gebäude im Herbst 2024 zu übergeben.“ Auf Nachfrage der HNA teilte ein Sprecher mit, dass die Fördermittel dabei nicht gefährdet seien.

Jenseits der schwierigen Rahmenbedingungen ist an der Schule die Vorfreude auf den Neubau groß: „Das ist ein Riesengewinn für uns“, sagt Schulleiterin Tanja Orth. Wie berichtet, hat das Kasseler Büro KM Architekten einen Holzbau geplant, der sich an die bestehende Hanglage anschmiegen soll.

Im vom Schulhof barrierefrei zugänglichen Untergeschoss entstehen ein Büro, WCs und zwei Betreuungsräume, zwei weitere im Obergeschoss. Dort soll sich auch die Einfeld-Turnhalle samt Umkleiden, Sanitäranlagen und Geräteraum befinden.

Während der Bauarbeiten ist der Hof direkt vor der Schule nicht nutzbar. Für die Pausen steht der obere Schulhof vor dem Bürgerhaus zur Verfügung für die Kinder. Dorthin wurden auch die Spielgeräte versetzt. Auch der Parkplatz für Schule und Bürgerhaus ist mit Baumaterialien belegt und der Zugang zum Gelände von der Wegmannstraße aus gesperrt. Genutzt wird derzeit ausschließlich der Eingang am Bürgerhaus an der Straße Am Feldlager. Schulleiterin Tanja Orth appelliert an Eltern, die ihre Kinder mit dem Auto bringen, nicht bis in die Stichstraße zu fahren, in der keine Wendemöglichkeit besteht. Stattdessen sei es hilfreich, wenn die Kinder ein Stück von der Schule entfernt abgesetzt würden. (Katja Rudolph)

Wann Bolzplatz-Ersatz kommt, ist noch offen

Weil für den Neubau der bisherige große Bolzplatz entlang der Wegmannstraße wegfällt, hatte der Ortsbeirat auf einen adäquaten Ersatz gedrängt. Von der Stadt zugesagt wurde dafür die Grünfläche unterhalb der Grundschulgebäude. Der Bolzplatz solle „mittelfristig umgesetzt werden“, heißt es auf HNA-Nachfrage aus dem Rathaus. Der Termin hänge von der Mittelbereitstellung im Haushaltsplan ab. Für 2023 wurde das Geld nicht bereitgestellt. Sobald das Umwelt- und Gartenamt die Mittel erhalte, könne mit der Angebotseinholung begonnen und anschließend der Rasenbolzplatz angelegt werden. 

Auch interessant

Kommentare