Tiere suchen ein Zuhause in der Wau-Mau-Insel

Kassel. Meerschweinchen Claude, die Hunde Rex und Lulu, Katze Nebraska und Kater Eddie warten in dem Kasseler Tierheim Wau-Mau-Insel auf ein neues und liebevolles Zuhause.

Claude ist ein langhaariges Meerschweinchen. Er ist neun Monate alt und kastriert. Der kleine Kerl kam Anfang März als Fundtier ins Tierheim. Sein Haar benötigt intensive Fellpflege, darf auch geschnitten werden. Damit er ein artgerechtes Leben führen kann, wünscht er sich eine Gruppe weiblicher Artgenossen.

Rex ist ein Pitbull-Terrier-Mix. Der Rüde wurde 2007 geboren. Er ist sehr lebhaft und aufgeweckt. Sein früherer Besitzer konnte die Auflagen eines Listenhundes nicht erfüllen, daher wurde Rex sichergestellt und kam in die Obhut der Wau-Mau-Insel. Nun sucht er nach sportlichen, verantwortungsbewussten Menschen, die ihm liebevoll und konsequent seine Grenzen aufzeigen. Rex baut eine enge Bindung zu seiner Bezugsperson auf. Herrchen und Frauchen müssen aber auch die Auflagen zur Haltung eines Listenhundes erfüllen.

Lulu ist eine Mischlingsdame. Sie wurde 2008 in einem rumänischen Tierheim geboren und kam am 28. August ins Tierheim. Die kleine Pelznase ist zutraulich und verträgt sich mit Artgenossen. Durch ihre Art ist sie auch für Hundeanfänger sehr geeignet. Sie hat ein paar gesundheitliche Probleme: Ihre Zähne müssen behandelt werden ihr linkes Auge muss von einem Augenspezialisten untersucht werden, da es einen Glaukom, auch Grüner Star genannt, aufweist. Das stört sie nicht, wenn sie den Pausenclown spielt.

Nebraska wurde am 23. Dezember 2014 auf einem Spielplatz ausgesetzt und kam mager im Tierheim an. Doch sie wurde aufgepäppelt und ist wieder fit. Sie ist etwa vier Jahre alt, kastriert und verträgt sich mit Artgenossen. Jetzt begibt sie sich auf die Suche nach einem gemütlichen Zuhause. Ihr Merkmal ist eine kleine Narbe am Ohr. Sie ist Freigang gewohnt.

Eddie kam am 2. September in die Wau-Mau-Insel. Er wurde 2012 geboren, ist kastriert und wird von keinem vermisst. Der kleine Kater ist sehr schüchtern und sucht nach Menschen, denen er sein Vertrauen schenken kann. Dann wird er sicher ein anhänglicher Stubentiger, der auch Freigang mag. Gut kann er als Zweitkater vermittelt werden, da er die Gesellschaft seiner Artgenossen mag. Das Fellknäuel wünscht sich ein kuscheliges Körbchen, bei einem einfühlsamen Katzenfreund, bei dem er Sicherheit gewinnen kann.

Kontakt zur Wau-Mau-Insel: 

Tierheim Wau-Mau-Insel

Schenkebier Stanne 20

34128 Kassel

Telefon: 0561/861 56 80

E-Mail: tierheim@wau-mau-insel.de

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag, 10 bis 12 Uhr und 16.30 bis 19 Uhr. Samstags von 10 bis 12 Uhr.

www.wau-mau-insel.de

Rubriklistenbild: © Gewert

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.