Tierheim Wau-Mau-Insel

Die Hunde Nero und Zick suchen ein Zuhause

Kassel. Der Schäferhund Nero und der Mischling Zick leben zur Zeit im im Tierheim Wau-Mau-Insel in Kassel. Sie suchen beide ein neues Zuhause und liebevolle Besitzer.

Schäferhund Nero

Nero kommt ursprünglich aus dem Partnertierheim in Rumänien, wo er schon vier Jahre auf ein neues Zuhause gewartet hat. Seit etwas über einem Jahr ist er jetzt in Kassel. Er wurde im Jahr 2005 geboren und ist kastriert. Bei fremden Menschen ist er zunächst noch etwas schüchtern, wird aber schnell zutraulicher und lässt sich ausgiebig streicheln. Am wohlsten würde er sich in einem Haus mit Garten und als Einzelhund fühlen. Mit Kindern, Katzen und anderen Tieren hat er bisher noch keine Erfahrungen gemacht.

Mischling Zick

Genau wie Nero kommt auch Zick ursprünglich aus dem Partnertierheim in Rumänien und ist auch seit ungefähr einem Jahr in Kassel. Er wurde im Jahr 2013 geboren und ist kastriert. Er ist sehr aufgeweckt, kann aber auch etwas stürmisch sein. Deshalb sollten seine neuen Besitzer über Hundeerfahrung verfügen. Er braucht Menschen, die ihm Vertrauen und Sicherheit geben, aber auch bereit sind, mit ihm zu arbeiten. Am wohlsten würde er sich als Einzelhund fühlen, denn mit anderen Hunden versteht er sich zwar, bevorzugt aber Hündinnen. Mit Katzen und Kindern kommt er dagegen nicht so gut klar.

Kontakt

Tierheim Wau-Mau-Insel

Schenkebier Stanne 20

34128 Kassel

0561/861 56 80

www.wau-mau-insel.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.