Neues aus der Wau-Mau-Insel

Tierheim Kassel: Ein Hund, ein Kaninchen und eine Katze suchen ein Zuhause 

Kassel. Die Hündin Linda, das Kaninchen Sissi und die Katze Ingeborg leben im Tierheim Wau-Mau-Insel. Sie wünschen sich ein neues, liebevolles Zuhause. 

 

Wir stellen die Tiere vor: 

Hündin Linda 

Die Hündin Linda sucht ein kuscheliges Körbchen. 

Linda ist eine liebenswerte und freundliche Hündin. Sie kommt aus Brasov in Rumänien. Dort liegt das Partnertierheim der Wau-Mau-Insel. Die 2016 geborene Mischlingshündin sucht ein neues Zuhause mit einem kuscheligen Körbchen. Sie freut sich auf Hundefreunde, die ganz viel mit ihr unternehmen und ihr zeigen, wie das Leben so geht. Mit Artgenossen verträgt sie sich gut.

Kaninchen Sissi

Das Kaninchen Sissi versteckt sich gerne.

Das kuschelige Kaninchen Sissi sucht ebenfalls ein neues Heim. Sissi lebt seit Anfang September in der Wau Mau Insel. Sie ist ein Fundtier aus Kassel. Sissi ist noch ein bisschen scheu und versteckt sich gern mal. Sie lässt sich aber gerne füttern, mit allem was kleine Kaninchen mögen.

Katze Ingeborg

Die Katze Ingeborg liegt gerne im Warmen.

Die Katze Ingeborg ist fünf Jahre alt. Wenn sie mal nicht auf der Heizung liegt, freut sie sich über Freigang in der Natur. Ingeborg hat braun geschecktes Fell und ist kastriert. Ihre Vorbesitzer haben sie abgegeben, weil sie mit dem Tier überfordert waren. Deswegen braucht sie jetzt ein ruhiges und fürsorgliches Heim.

Kontakt: Tierheim Wau-Mau-Insel Schenkebier Stanne 20 34128 Kassel 0561/861 56 80 tierheim@wau-mau-insel.de

Rubriklistenbild: © Thomas Schlenz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.