Mülltonnen, ein Auto und zwei Häuschen brannten

Viel Arbeit für die Kasseler Feuerwehr: Vier Einsätze in einer Nacht

+
Im Kletterwald (Habichtswald) hat in der Nacht zum Samstag ein Holzhaus gebrannt.

Kassel. In der Nacht zum Samstag musste die Kasseler Berufsfeuerwehr gleich vier Mal ausrücken. Unter anderem brannte das Holzhaus im Kletterwald.

Die Feuerwehr aus Habichtswald und die Kasseler Berufsfeuerwehr wurden um 23.24 Uhr alarmiert. Ein Mitarbeiter des Hessenforsts hatte den Notruf abgesetzt. 40 Kräfte waren im Einsatz.

Laut Feuerwehr waren in dem Gebäude Geräte und Gurte zur Sicherung am Kletterpark untergebracht. Laut Betreiber ist der Kletterpark in den Wintermonaten geschlossen, auch sonst würden keine Wertsachen in der Hütte gelagert. Am Morgen untersuchte die Polizei die Brandstelle. Informationen zur Brandursache konnten noch keine gemacht werden, Brandstiftung kann aber nicht ausgeschlossen werden. Der Schaden wird auf 30.000 Euro geschätzt. 

Wegen des Feuers im Kletterwald rückten die Feuerwehr aus Habichtswald und die Kasseler Berufsfeuerwehr an.

Um 1.48 Uhr wurden die Kasseler Einsatzkräfte dann an den Kiefernweg im Stadtteil Jungfernkopf gerufen, wo ein Auto brannte, das unmittelbar an einem Haus geparkt war. Laut Feuerwehr hieß es erst, dass das Auto in einer Garage stehen würde. Das stellte sich vor Ort aber als falsch heraus. Es handelte sich lediglich um eine Torbogen an der Einfahrt zum Grundstück. Um 5.24 Uhr standen Mülltonnen auf der Breitscheidstraße in Flammen. 

Schließlich ist um 6.11 Uhr noch eine Gartenhütte im Kleingartenverein Fackelteich in der Unterneustadt abgebrannt. Hier wird der Schaden auf 25.000 Euro geschätzt. Im Einsatz in der Kleingartenanlage waren die Feuerwehr Kassel und die Freiwillige Feuerwehr Forstfeld. Die Polizei kann hier Brandstiftung nicht ausschließen, da bei Eintreffen der Einsatzkräfte die Tür der Laube offen stand, was auf einen Einbruch im Vorfeld schließen lässt. 

Mehrere Brände im Kasseler Stadtgebiet

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.