Anhaltend niedrige Kalipreise

Kasseler K+S-Konzern will Zahlen vorlegen: Erwartungen sind durchwachsen

Die Erwartungen des Vorstand sind gering, die der Analysten ebenso. Immerhin soll der operative Gewinn höher ausfallen als im Krisenjahr 2016.

Der Kasseler Kali- und Salzproduzent K+S legt am Donnerstag seine mit Spannung erwartete Jahreszahlen für 2017 vor. Während der Kasseler Rohstoffkonzern zuletzt einen Umsatz zwischen 3,6 und 3,8 Milliarden Euro sowie ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) von 260 bis 360 Millionen Euro prognostiziert hatte, erwarten die Analysten im Schnitt einen Umsatz von knapp 3,7 Mrd. und ein Ebit von 267 Mio. Euro. Damit dürfte der Umsatz im Rahmen der Erwartungen und das Ergebnis eher am unteren Ende der Prognosespanne liegen. 

Im Vorjahr war der Umsatz um 17 Prozent auf 3,46 Mrd. Euro gesunken, das Ebit brach sogar um 70 Prozent auf knapp 230 Mio. Euro ein. Grund waren neben den niedrigen Weltkalipreisen monatelange Produktionsstopps wegen erschöpfter Entsorgungskapazitäten für salzhaltiges Abwasser, das teils in den Untergrund verpresst und bei entsprechendem Wasserstand in die Werra eingeleitet wird.

Die meisten Analysten sehen den Aktienkurs mittelfristig bei 22 bis 33 Euro. Aktuell notiert er bei gut 23 Euro. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.