1. Startseite
  2. Kassel

Wertvolle Kakteen aus dem Botanischen Garten in Kassel gestohlen

Erstellt:

Von: Ulrike Pflüger-Scherb

Kommentare

Aus dem Kakteenhaus im Botanischen Garten in Wehlheiden wurden am Montag 14 wertvolle Kakteen gestohlen. ARCHI
Aus dem Kakteenhaus im Botanischen Garten in Wehlheiden wurden am Montag 14 wertvolle Kakteen gestohlen. ARCHI © nh

Mutmaßlich fachkundige Kriminelle haben in Kassel 14 wertvolle Kakteen entwendet. Aber nicht nur dieser Diebstahl sorgt im Botanischen Garten für Ärger.

Kassel - 14 wertvolle Kakteen sind am Montag (4. Juli) aus dem Kakteenschauhaus im Botanischen Garten in Kassel-Wehlheiden gestohlen worden.

Dies ist nicht der erste Diebstahl der stacheligen Pflanzen in den vergangenen Monaten, teilt ein Sprecher der Stadt Kassel mit. Insgesamt seien mittlerweile 25 Kakteen entwendet worden.

Kakteen in Kassel gestohlen: Täter haben wohl „Fach- und Ortskenntnis“

„Der oder die Täter scheinen Fach- und Ortskenntnis zu haben, da sie vor allem wertvolle und seltene Exemplare entwendet haben, die nicht leicht im Handel erhältlich sind“, so der Sprecher.

Darüber hinaus seien in den vergangenen zwei Wochen die Toiletten im Botanischen Garten durch Vandalismus schwer beschädigt worden. Eine Toilette wurde zerstört und überflutet, eine andere mit Papier und Seifenspendern verstopft.

Kassel: Kakteenhaus im Botanischen Garten geschlossen

Das Umwelt- und Gartenamt der Stadt Kassel bittet um Verständnis, dass deshalb das Kakteenhaus und die Toiletten im Botanischen Garten bis auf Weiteres geschlossen werden müssen. In beiden Fällen wird Anzeige erstattet.  

Traurige Nachrichten gab es auch im Februar aus dem Botanischen Garten am Park Schönfeld. Damals starb die – nicht nur im Raum Kassel berühmte – Riesen-Agave aufgrund eines Frostschadens ab. (use)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion