Nebenberufliches Model lebte lange in Kassel und spielt in Band

Kam mit Weihnachtspulli groß raus: Felsberger Manuel Otto ist deuschlandweit zu sehen

Derzeit deutschlandweit auf Plakaten zu sehen: Manuel Otto aus Felsberg arbeitet nebenberuflich als Model.
+
Derzeit deutschlandweit auf Plakaten zu sehen: Manuel Otto aus Felsberg arbeitet nebenberuflich als Model.

Manuel Otto hat mit seinem Gesicht schon für viele Produkte und Rollen vor der Kamera gestanden: Nun ist der 42-jährige Familienvater aus Felsberg, der lange in Kassel lebte und hier in einer Band spielt, für Kinderschokolade in den Weihnachtspulli geschlüpft.

Kassel/Felsberg - Weil die Plakate der Werbekampagne des Süßwarenkonzerns Ferrero deutschlandweit hängen, bekommt Otto seit einigen Tagen vom weit verstreuten Freundeskreis viele Grußnachrichten geschickt. „Einige alte Freunde und Bekannte waren sich unsicher, ob ich es bin, und haben mir Nachrichten geschickt“, sagt Otto. So bekommt er seit einiger Zeit Fotos von Plakaten aus ganz Deutschland, vor denen sich seine Freunde häufig für ein Selfie lustig in Pose werfen. „So kommt man auch mal wieder mit Leuten in Kontakt, die ich lange nicht gesehen habe.“

Vor zehn Jahren hat der Leiter der IT-Abteilung im Schwalmstädter Rathaus mit dem Modeln begonnen. Auch etliche kleine und große Statistenrollen im Fernsehen hat er schon gespielt. So ist er im nächsten Frühjahr im Tatort mit Kommissar Falke (Wotan Wilke Möhring) zu sehen. Darin spielt er einen Sicherheitsmitarbeiter. Keine Sprechrolle, aber immerhin acht Drehtage. Auch für einen Imagefilm der Promi-Entzugsklinik Betty Ford stand er schon vor der Kamera.

Zudem hatte der 42-Jährige Auftritte in der Serie „Posch Criminalz“ auf DMAX mit TV-Anwalt Christopher Posch, der auch aus Kassel kommt. „Da saß ich als Bösewicht in einem goldenen Porsche.“ Und auch für das ZDF-Format „Terra Xpress“ stand er schon vor der Kamera. Auch da war er für die Rolle des Gangsters gebucht. „Dann lieber Weihnachtspulli“, sagt Manuel Otto und lacht. Offenbar ist er für die Film- und Werbebranche für viele Produkte und Filme der richtige Mann. Das zeigt die Bandbreite seiner Einsätze. Er ist bei Agenturen in Hamburg und Berlin in der Kartei und wird so vermittelt.

Die Rolle im Weihnachtspulli für Ferrero war einer der bisher größten Aufträge für ihn. „Das Shooting fand im August statt und ich habe mächtig in dem Pulli geschwitzt. Zum Glück war ich der Einzige am Set, der trotz Corona keine Maske tragen musste“, erinnert er sich.

Mit dem Älterwerden hätten sich auch die Auftraggeber verändert, hat der Felsberger beobachtet: Früher seien es Jugendmarken wie Vans, Jägermeister oder der EMP-Modekatalog gewesen. „Heute sind es Zahnärzte, Autos und Kinderschokolade. Aber das ist okay.“ Schließlich sei er als Familienvater in einem anderen Lebensabschnitt angekommen. „Bald mache ich vielleicht für Rollatoren Werbung“, sagt Otto und lacht.

Auch in seinem Privatleben ist Otto vielseitig aufgestellt. So spielte der Angestellte der Schwalmstädter Stadtverwaltung von 2004 bis 2017 E-Gitarre in der erfolgreichen Kasseler Hardcoreband Today Forever. Mit dieser war er mehrfach auf Tour durch Europa und Nordamerika. Wegen der Familiengründung trennten sich die Musiker. „Irgendwann sitzt du im Tourbus und möchtest eigentlich nur bald wieder bei deiner Familie sein.“ Inzwischen hat er dennoch eine neue Band, die hat aber noch keinen Namen.

Durch den Modeljob kommt Otto zwar immer noch gut rum, aber das beschränke sich auf wenige Tage im Jahr. Und wer weiß, auf welchem Plakat oder in welcher Serie ihn seine Freunde das nächste Mal entdecken können. (Bastian Ludwig)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.