Vollversammlung der IHK stimmt mit großer Mehrheit zu – Entlastung um rund 5,4 Millionen Euro

Kammer senkt erneut Beiträge

kassel. Die heimische Wirtschaft wird in den kommenden beiden Jahren finanziell spürbar entlastet. Die Vollversammlung der Industrie- und Handelskammer (IHK) Kassel-Marburg hat Mittwochabend mit großer Mehrheit einer Beitragssenkung von etwa 30 Prozent zugestimmt.

Damit werden die zugehörigen Unternehmen insgesamt 5,4 Millionen Euro einsparen. Gegenüber 2009 sinken die Beiträge für die meisten zahlenden Mitglieder sogar um mehr als 50 Prozent. Grund sind drei bereits vorausgegangene Beitragssenkungen.

Die IHK begründet die erneute Entlastung der Unternehmen mit der ausgezeichneten wirtschaftlichen Entwicklung der vergangenen Jahre, denn die Höhe des Beitrags richtet sich unter anderem nach dem Gewinn.

Als weiteren Grund für die Beitragssenkung nannte die Vollversammlung – das Parlament der heimischen Wirtschaft – den sorgsamen Umgang der Kammer mit dem Geld der Mitglieder. Zurzeit betrachtet der Großteil des Gremiums das Potenzial für weitere Beitragssenkungen für ausgeschöpft.

Der IHK Kassel-Marburg gehören 75 000 Selbstständige und Unternehmen an – vom Einzelkämpfer bis zum Großkonzern. Zusammen beschäftigen sie rund 330 000 Mitarbeiter. Jedes Mitglied hat bei der Wahl der Vollversammlung, dem höchsten Organ der IHK, unabhängig von Größe, Branche und Rechtsform eine Stimme. Ihr gehören 77 Frauen und Männer aus allen Branchen und Regionen an.

Die Industrie- und Handelskammer ist die Interessenvertretung der Wirtschaft. Darüber hinaus bietet sie Mitgliedern und Dritten eine Reihe von Dienstleistungen an und hat zum Teil hoheitliche Aufgaben vom Staat übernommen. Alle Unternehmen – ob Industrie-, Handels- oder Dienstleistungsbetrieb – sind per Gesetz Mitglieder der IHK. Präsident ist derzeit Dr. Martin Viessmann, der Chef des gleichnamigen Heiztechnik-Herstellers in Allendorf (Kreis Waldeck-Frankenberg). Seine Stellvertreter sind Dr. Ludwig Georg Braun von B.Braun Melsungen sowie Jörg Ludwig Jordan vom gleichnamigen Bodenbelags- und Holzhändler in Kassel.

Von José Pinto

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.