Bauarbeiten noch bis Juli

Kanalerneuerung an der Trompete führt zu Behinderungen

+
Demnächst müssen Autofahrer wieder auf einer Fahrspur an der Baustelle Trompete vorbei fahren. Am 8. Mai beginnt hier der zweite Bauabschnitt. Mit Behinderungen muss dann gerechnet werden. Foto: Zgoll

Kassel. Auf der Großbaustelle an der Trompete, direkt vor dem Kino Cinestar, beginnt demnächst der zweite Bauabschnitt der Kanalbauarbeiten. Wie das städtische Straßenverkehrs- und Tiefbauamt auf Anfrage mitteilte, wird aus diesem Grund ab 8. Mai die rechte der beiden Fahrspuren in Richtung Weinberg gesperrt sein.

Somit würde für den Straßenverkehr nur eine Spur zur Verfügung stehen.Die Sperrung soll nach Auskunft von Stadtsprecher Stephan Kaiser „nach derzeitigem Stand circa sechs bis acht Wochen dauern“.

Erforderlich sei die Sperrung einer Spur, weil im Bereich Friedrichsplatz eine neue Baugrube geöffnet werden muss. In dieser Grube wird der Kanal, der derzeit unterirdisch im Vortrieb gebaut wird, an das vorhandene Bauwerk angeschlossen.

Im direkten Zusammenhang mit den Arbeiten auf der Trompete steht auch die seit Beginn des Jahres eingerichtete Baustelle auf der Friedrichsstraße. Nach Auskunft von Norbert Effner von Kasselwasser ist die Straße bis Ende Juni, wenn die Arbeiten abgeschlossen sind, für Autofahrer gesperrt, beziehungsweise kann nur als Sackgasse befahren werden. Betroffen sind hier vor allem Autofahrer, die über die Friedrichsstraße auf die Frankfurter Straße in Richtung Weinberg abbiegen wollen.

Der städtische Eigenbetrieb Kasselwasser baut dort bereits seit Ende Oktober einen neuen Abwasserkanal. Direkt vor dem Hölkeschen Haus („Casa Colombiana“) ist eine große Baugrube ausgehoben.

Eine so genannte Vortriebsmaschine hat sich von der Baugrube neben dem Cinestar-Kino bis zur Baugrube am Hölkeschen Haus vorgegraben. Es entstand in Stollenbauweise ein weiteres Kanalstück, das in die Friedrichsstraße reicht.

Die gesamten Kanalarbeiten haben sich bereits um einen Monat verzögert, weil ein alter, nicht in den Karten verzeichneter Abwasserkanal gefunden worden war.

Von Christina Hein

Bilder von der Baustelle

Baustelle an der Trompete

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.