Zeugen gesucht

Kanzlerin mit Graffiti verunglimpft

Polizeiwagen mit Blaulicht.
+
Bundeskanzlerin Angela Merkel ist mit Graffiti verunglimpft worden. Der Staatsschutz ermittelt.

Graffiti in rostroter Farbe haben Unbekannte am Sonntag an zwei Stromkästen und eine Hausfassade in der Innenstadt gesprüht. Hierbei handelt es sich um Schriftzüge und Konterfeie, die offenbar Bundeskanzlerin Angela Merkel darstellen sollen.

Kassel - Wegen der erkennbaren politischen Tatmotivation werden die weiteren Ermittlungen von den Beamten des Staatsschutzes übernommen.

Ein Anwohner hatte die Graffiti in der Frankfurter Straße, die offensichtlich mithilfe einer Schablone aufgesprüht wurden, am späten Sonntagabend entdeckt, teilt Polizeisprecherin Ulrike Schaake mit. Eine Streife habe drei Konterfeie und beleidigende Schriftzüge an zwei Stromkästen im Bereich der Haltestelle „Am Weinberg“ und an der Fassade des Hauses Frankfurter Straße/ Ecke „An der Karlsaue“ festgestellt. Von den unbekannten Tätern fehlte bereits jede Spur. Die Tatzeit lässt sich nach derzeitigem Ermittlungsstand auf den Zeitraum zwischen 15 und 21 Uhr eingrenzen. Hinweise: Tel. 05 61/9100. (use)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.