Karten für Kaufunger Stiftssommer im Vorverkauf erhältlich

Kaufungen. Auch in diesem Jahr lädt die Gemeinde Kaufungen wieder zum Kaufunger Stiftssommer ein. Die Besucher erwarten kulturelle Genüsse in der malerischen Kulisse des historischen Stiftsareals.

Den Auftakt bilden am Samstag, 17. Mai, ab 20 Uhr Rey Valencia y Ricoson & Humberto Zaldivar (www.ricoson.de / www.humbertozaldivar.com) im Stiftshof. Die Band bringt das Flair der Karibik auf die Bühne. Zu ihrem abwechslungsreichen Repertoire gehören sowohl Salsa- als auch (Latin-)Jazz. Die Karten kosten 17 Euro im Vorverkauf (VVK) und 19 Euro an der Abendkasse (AK).

Mit Blasmusik des Orchesters "Mitreißend - modernes Orchester Kaufungen/Nieste" (www.mitreissend.missings.de) geht es am Sonntag, 18. Mai, ab 17.30 Uhr im Stiftshof weiter. Das über 50 Musiker zählende Projektorchester, das aus dem Musikverein Nieste und dem Musikzug Kaufungen entstanden ist, gibt Blasmusik aus der Pop- und Musicalszene über sinfonische Originalwerke bis hin zu traditioneller Blasmusik zum Besten (12 Euro VVK, 14 Euro AK).

Das Bläserquartett Talking Horns (www.talking-horns.de) erzählt dann am Samstag, 14. Juni, ab 20 Uhr mit seinen Holz- und Blechbläserinstrumenten Geschichten in der Stiftskirche (17 Euro VVK, 19 Euro AK).

Auf schottische Folkmusik können sich die Besucher am Donnerstag, 19. Juni, freuen. Die Kultband Old Blind Dogs (www.oldblinddogs.co.uk/) aus Schottland sorgt ab 20 Uhr im Stiftshof für rhythmische Klänge (17 Euro VVK, 19 Euro AK).

Zu einem Ausflug ins Mittelalter und zu Kirchenstifterin Kunigunde lädt für Sonntag, 13. Juli, Eleonore Dehnerdt ein. Die Autorin (www.kultursommer-nordhessen.de) liest in der Stiftskirche ab 17 Uhr aus ihrem Roman "Das Gelübde der Kaiserin". Musikalisch umrahmt wird die Lesung von mittelalterlichen Klängen des Ensemble Estampie (17 Euro VVK und AK).

Die sechs Stimmen der A cappella-Formation SLIXS (www.kultursommer-nordhessen.de) sorgen am Mittwoch, 23 Juli ab 20 Uhr in der Stiftskirche mit einer Mischung aus Jazz, Pop und Funk, Klassik und Weltmusik für Stimmung (17 Euro VVK und AK). Nach der Sommerpause geht es zwischen den historischen Mauern weiter mit Bluesmusik. Die Band Chicago Line (www.chicago-line.de) will am Samstag, 30. August, ab 20 Uhr im Stiftshof den Beweis antreten, dass Blues nicht immer traurig sein muss (14 Euro VVK, 16 Euro AK).

Zum Finale des Kaufunger Stiftssommers am Sonntag, 14. September, wird es gefühlvoll. Das Duo Entre-Nous präsentiert in der Stiftskirche und im Stiftshof französische Chansons mal nah am Original, mal neu arrangiert.

Auf der Bühne in der Zehntscheune im Stiftshof macht zeitgleich das Mariendorfer Damenquartett Station und erzählt musikalisch und humorvoll von Liebesgeschichten in Paris und Argentinien, von kuriosen Begegnungen und Verwirrungen. Die Konzerte beginnen um 17.30 Uhr (www.seydler-music.de, 14 Euro VVK, 16 Euro AK).

Eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn gibt es zu allen Terminen einen geführten Rundgang im Stiftsareal. Treffpunkt ist der Stiftshof. Bei schlechtem Wetter finden die Konzerte in der Zehntscheune statt. (nis)

Vorverkaufsstellen: Bürgerservice/Postagentur Oberkaufungen, Tel. 05605/8021380, HNA-Kartenservice, Tel. 0561/203204 oder Kartenbestellungen im Internet unter www.adticket.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.