Kassel 1100: Neue Webseite zum Jubiläum

Kassel. Das Stadtjubiläum im kommenden Jahr nimmt Gestalt an. Jetzt hat die Stadt Kassel unter www.kassel-1100.de eine Internetseite zur 1100-Jahr-Feier ins Netz gestellt. Darauf sind unter anderem die Programme aller 23 Kasseler Stadtteile veröffentlicht.

Jeder Stadtteil wird im Jubiläumsjahr für bis zu drei Wochen im Mittelpunkt stehen. Dabei werden mit Blick auf die eigene Geschichte und die Besonderheiten jeweils Schwerpunkte gesetzt: Die Unterneustadt konzentriert sich auf das Leben an der Fulda, die Südstadt stellt ihre Galerie- und Kunstszene vor, Niederzwehren legt das Augenmerk auf die Brüder Grimm und Dorothea Viehmann. Auch die Veranstaltungen während der Stadtteilwochen sind vielfältig: Von Nachtwanderung bis Lesung, von Konzert bis Sportturnier, von Tanz bis Tafelei reicht die Bandbreite.

www.kassel-1100.de

Gemeinsam gestaltete Wochenenden und die Übergabe eines Staffelstabs sollen jeweils die Übergänge der Stadtteilwochen bilden, heißt es in einer städtischen Pressemitteilung. Dadurch solle nicht nur das Wir-Gefühl und die Gemeinschaft in, sondern auch zwischen den Stadtteilen gestärkt werden.

Auf der Seite gibt es zudem Informationen zur Geschichte Kassels, zu den Jubiläumsprodukten wie der Kassel-Herzkette, dem Jubiläumssekt oder der Chronik zur 1100-Jahr-Feier. (rud)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.