Auseinandersetzung in Kassel

Streit zwischen mehreren Männern in Kassel: 21-Jähriger schwer verletzt

+
Die genauen Hintergründe der Auseinandersetzung und einzelne Tatbeteiligungen sind bislang noch ungeklärt und Gegenstand der weiteren Ermittlungen.

Eine Auseinandersetzung zwischen mehreren Männern in Kassel endete am Samstagnachmittag für einen 21-Jährigen mit Stichverletzungen.

Ein Rettungswagen brachte den jungen Mann mit schweren Verletzungen, die nicht lebensbedrohlich waren, in ein Krankenhaus. Die Polizei habe zwei Tatverdächtige ermittelt, wobei es sich um einen 18- und einen 22-Jährigen handelt, teilt Polizeisprecherin Ulrike Schaake mit.

Gegen 17.30 Uhr sei es zunächst im Bereich des Sterns zu einem lautstarken Streit zwischen mehreren jungen Männern gekommen. Nachdem mehrere Polizeistreifen kurze Zeit später in der Innenstadt eintrafen, war die Auseinandersetzung, die sich offensichtlich zum nahegelegenen Landgraf-Philipps-Platz verlagert hatte, bereits beendet. 

Von Tätern fehlt jede Spur

Die Polizisten hätten nur noch den 21-Jährigen, der derzeit in Kassel lebt, mit den Stichverletzungen gefunden. Von den Tätern fehlte zunächst jede Spur.

Die ersten Ermittlungen ergaben dann Hinweise auf die Beteiligung der beiden Tatverdächtigen an dem Streit. Der 18 Jahre alte irakische Staatsangehörige, der derzeit in Fuldatal lebt, und der 22-jährige afghanische Staatsbürger mit Wohnsitz in Kassel sind mit dem Verletzten offenbar bekannt. Die genauen Hintergründe der Auseinandersetzung und einzelne Tatbeteiligungen sind bislang noch ungeklärt und Gegenstand der weiteren Ermittlungen.

Erst vergangene Woche Mittwoch hatte ein 21-jähriger Mann aus Hofgeismar ebenfalls am Stern ebenfalls eine Stichverletzung bei einem Streit erlitten, wie hna.de* berichtet. Ein 20-jähriger Tatverdächtiger sitzt in U-Haft. 

Hinweise an die Polizei unter Tel. 0561/9100.

Ebenfalls in Kassel bedrohte ein Mann mehrere Personen mit einer Schreckschusswaffe.

*hna.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.