Pläne ruhen seit Juni 2011 – Förderantrag wird im Herbst gestellt

Altmarkt-Sanierung auf 2014 verschoben

Kassel. Die Sanierung der Altmarkt-Kreuzung verschiebt sich erneut um ein Jahr. „Die Bauarbeiten werden voraussichtlich Anfang Juni 2014 beginnen“, sagt Stadtbaurat Christof Nolda. Saniert wird bis in den Sommer 2015. Ursprünglich sollte es schon diese Sommerferien losgehen.

Gründe für die Verzögerung waren der Hessentag 2013, die Documenta 2012 und wichtige Straßenbaustellen in Kassel. „Das hat unsere Kapazitäten stark beansprucht.“

So werde nun an den Stand der Planungen von 2011 angeknüpft. Ende Juni 2011 war die Ausschreibung gestoppt worden, weil sich bei der Finanzierung eine Lücke von 300 000 Euro aufgetan hatte. Das Land hatte weniger Fördermittel bereitgestellt, als zunächst angenommen.

Vor vielen hundert Jahren war er Zentrum der Stadt, heute ist er eine der größten Kreuzungen Kassels: Der Altmarkt im RegioWiki

„Das Loch kann durch den kommenden Haushalt geschlossen werden“, sagt Nolda. 380 000 Euro stünden zur Debatte. Ob diesem Posten stattgegeben werde, sei allerdings noch offen – die Haushaltsverhandlungen beginnen erst im Herbst.

Von den 380 000 Euro wird es abhängen, ob auch Schönheits-Reparaturen erledigt werden können – zum Beispiel die Beseitigung des lauten Kopfsteinpflasters an der Kurt-Schumacher-Straße.

Grundsätzlich habe sich am Kostenrahmen für das Vorhaben nichts geändert. Insgesamt sind 4,2 Millionen Euro veranschlagt. Die Stadt Kassel wird voraussichtlich am Ende 1,2 Millionen Euro stemmen müssen. Der Rest verteilt sich auf die Versorger (Kassel Wasser, Städische Werke, Telekom) sowie auf Fördermittel vom Land.

„Der Förderantrag wird im September gestellt“, kündigt Nolda an. Weil das Land bereits im Februar 2011 Fördergelder in Aussicht gestellt hat, sei auch jetzt mit Unterstützung zu rechnen. „Nicht zuletzt war es das Land, das Ende 2011 um Aufschub gebeten hat“, sagt Nolda. Keine Baustelle sollte den Hessentag-Umzug auf dem Altmarkt behindern.

Rubriklistenbild: © Fischer

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.