Autofahrer mit 1,4 Promille erwischt

+
Ein 54-jähriger Autofahrer, der 1,4 Promille Alkohol im Blut hatte, wurde in der Nacht zum Sonntag von der Polizei gestoppt. 

Ein 54-jähriger Autofahrer, der 1,4 Promille Alkohol im Blut hatte, wurde in der Nacht zum Sonntag von der Polizei gestoppt. 

Die Streifen kontrollierten zwischen 22 Uhr und 3.30 Uhr im Kasseler Osten insgesamt 26 Fahrzeuge und 38 Personen, teilt Polizeisprecher Matthias Mänz mit.

Gegen 2:15 Uhr stoppten sie in der Damaschkestraße nahe der Messe den 54-Jährigen aus dem Kreis Hersfeld-Rotenburg mit über 1,4 Promille in der Atemluft am Steuer seines Pkw. Er musste die Beamten zur Blutentnahme begleiten und sich nun wegen Trunkenheit im Straßenverkehr verantworten.

Zudem kontrollierten die Polizisten das Personal am Einlass verschiedener Diskotheken. Bei einer Diskothek an der Leipziger Straße stellten sie fest, dass die Türsteher nicht als solche zu erkennen waren und einer von ihnen offenbar nicht die erforderliche Sachkundeprüfung abgelegt hatte. Aus diesen Gründen leiteten die Beamten zwei Verfahren wegen Verstößen gegen die Bewachungsverordnung in Verbindung mit der Gewerbeverordnung ein, deren Verfolgung nun der Stadt Kassel obliegt.

Während dieser Überprüfung fiel den Polizisten zudem ein 21-Jähriger aus Schwalmstadt auf, der im Bereich der Straßenbahngleise torkelte. Bei der Suche nach Ausweispapieren fanden sie in seinen Taschen ein Tütchen mit einer kleineren Menge Amphetamin. Deshalb muss er sich nun wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.