Ampel aus: So verhalten Sie sich richtig 

Kasseler Altmarkt ohne Ampel: Autofahrer ärgern sich über Übungen der Beamten

+
Das sind die Situationen, die Autofahrern begegnen: Von links der Polizist seitlich mit ausgestreckten Armen, der Polizist seitlich mit gehobenem Arm, der Polizist frontal mit ausgestreckten Armen und der Polizist frontal mit einem Arm in der Luft. Klicken Sie oben rechts auf das Kreuz, um das gesamte Bild zu sehen. 

Die Kreuzung am Kasseler Altmarkt wird auch in dieser Woche zu Übungszwecken genutzt: Ordnungspolizisten der Stadt lernen, den Verkehr zu regeln, wenn die Ampeln ausgeschaltet sind. Das sorgt für Unmut. 

Geübt wird während des Berufsverkehrs. Schon in der vergangenen Woche hatte es zwei Übungen gegeben. Viele Autofahrer reagierten darauf mit Unmut und Unverständnis.

Wie Kathy Käferstein, Leiterin der Abteilung Verkehrsüberwachung bei der Stadt Kassel, berichtet, hätten sie und Mitarbeiter zahlreiche Anrufe bekommen von Leuten, die sich beschwert hätten. Verspätungen hätten die Anrufer darauf zurückgeführt, dass die Ampeln außer Betrieb gewesen seien. Käferstein verteidigt das Vorgehen: „Wir müssen den Ernstfall proben. Das geht nur auf einer Kreuzung, auf der viel los ist.“ Bei wenig Betrieb würde es für die Beamten zu gefährlich werden, weil sich dann der Verkehr von allein regele.

Insgesamt werden in diesen Wochen 40 Ordnungspolizeibeamte der Stadt geschult – in Theorie und Praxis. Das Training auf der Kreuzung übernimmt mit Polizeihauptkommissar Hermann Kohlhase ein routinierter Beamter. Er hält die praktischen Übungen für enorm wichtig: „Das ist so ähnlich wie bei ,Wer wird Millionär?‘: In der Theorie wissen alle Ordnungspolizeibeamten, wie das geht. In der Praxis ist das aber eine andere Situation. Da kommt zum Beispiel auch das Adrenalin hinzu.“ 

Autofahrer sind oft mit Situation überfordert 

Zu Kohlhases Erfahrungen zählt auch, dass viele Autofahrer nicht nur schimpfen, sondern sie gleichzeitig mit der Situation überfordert sind. Viele könnten mit den Zeichen der Beamten auf der Kreuzung nichts anfangen – oder deuteten sie falsch. In solchen Fällen müssen Kohlhase und die Kollegen eingreifen. „Wir sind da wie Fußballtrainer an der Seitenlinie.“ Es könne dann auch etwas lauter werden.

Dass manche Autofahrer in ihrer Verzweiflung sogar das Lenkrad loslassen, hat auch schon Kathy Käferstein beobachtet. Immerhin: Zu größeren Zwischenfällen ist es noch nicht gekommen. 

Verkehrsregelung durch Polizei: Die Kreuzung am Altmarkt 

Die Kreuzung am Kasseler Altmarkt überqueren Autos, Busse und Trams. Laut Kathy Käferstein von der Stadt Kassel nutzen diese Kreuzung durchschnittlich 63.000 Fahrzeuge pro Tag. An Werktagen liegt die Zahl sogar bei 68.000. In Spitzenzeiten kommen hier in der Stunde rund 5000 Fahrzeuge vorbei. 

Die Übungen der Ordnungspolizeibeamten soll noch bis Ende der Woche dauern. Deshalb kann es weiter vorkommen, dass die Ampeln immer mal wieder außer Betrieb sind. „Wenn wir aber merken, es wird zu viel, brechen wir die Übung ab“, sagt Kathy Käferstein. Außerdem: Länger als maximal eine Stunde dauert keine einzige Übungseinheit. 

Polizei - Zeichen an Ampel: So verhalten Sie sich richtig: 

Wie der Verkehr zu regeln ist, wenn Ampeln ausfallen oder ein Unfall auf einer Kreuzung geschieht, das üben in dieser Woche Beamte der städtischen Ordnungspolizei. „Übungsort“ ist die Kreuzung am Kasseler Altmarkt, die über die gesamte Woche punktuell zu Lehrzwecken genutzt werden soll. Die Fahrer von Autos, Bussen und Trams treffen vor Ort auf Beamte, die in verschiedenen Formationen und mit verschiedenen Bewegungen den Verkehr führen.

Generell gilt: Wenn ein Polizist in der Kreuzungsmitte steht und den Verkehr regelt, setzt er alle anderen Vorfahrtsregeln wie Ampeln, vorfahrtsregelnde Verkehrszeichen und „Rechts vor links“ außer Kraft. Was der Polizist anzeigt, zählt. Zusätzlich zu den Autos, die die Kreuzung passieren, müssen die Polizisten auch den Querverkehr und Linksabbiegerverkehr regeln. Hierfür kommen zur klassischen Brust-Rücken-Naht-Regel winkenden Handzeichen hinzu. Wichtig ist es, bei der Deutung auch auf den Blickkontakt zu achten.

Was, wenn jemand die Zeichen nicht versteht? „Grundsätzlich kann und sollte jeder die Führerscheintheorie immer wieder auffrischen“, sagt Uwe Thiel von der Kasseler Ferienfahrschule Thiel. Ein weiterer wichtiger Punkt ist: Beim Vorbeifahren an einem Polizisten in neongelber Warnjacke genügend Abstand halten.

Anweisungen - Polizist im Verkehr: Polizist von der Seite 

Steht der Polizeibeamte seitlich zum Fahrer auf der Kreuzung, darf der Autofahrer fahren. Jetzt müssen alle, die von rechts und links kommen und den Beamten mit ausgestreckten Armen vor- oder hinter sich haben (Situation 3), warten. Der freigegebene Verkehr kann nach Regeln des Paragrafen 9 des Straßengesetzbuchs abbiegen – nach links nur, wenn er Schienenfahrzeuge nicht behindert. 

Merke: Siehst du des Schutzmanns Hosennaht, hast du freie Fahrt.

Stehen bleiben: Arm oben, seitlich 

Ist der Arm des Beamten in der Luft und er steht seitlich, muss der Kreuzungsbereich geräumt werden, es darf auch niemand mehr in die Kreuzung einfahren. Der Autofahrer hat wie folgt zu handeln: Vor der Kreuzung stehen bleiben und auf das nächste Zeichen warten. 

Sieht der Fahrer den Beamten seitlich mit gehobenem Arm, weiß er, dass dieser sich als nächsten Schritt drehen wird und das nächste Zeichen gibt. Der Fahrer muss so lange stehen und warten, bis eine neue Anweisung folgt. 

Polizei Zeichen - Anhalten: Ausgestreckte Arme 

Wenn der Polizist beide Arme zur Seite ausstreckt, muss der sich von vorne und hinten nähernde Verkehr vor der Kreuzung anhalten. Die sich seitlich zu den Polizeibeamten nähernden Fahrer dürfen geradeaus weiterfahren und auch in die jeweilige Fahrtrichtung blickend nach rechts abbiegen. Nach links darf er das nur, wenn er verkehrende Schienenfahrzeuge nicht behindert. 

Merke: Siehst du des Schutzmanns Brust oder Rücken, musst du auf die Bremse drücken.

Vor Weiterfahren: Arm oben, geradeaus 

Steht der Polizeibeamte mit gehobenem Arm geradeaus vor dem Fahrer auf der Kreuzung, muss dieser warten. In dieser Situation müssen sich die Fahrer auf die Weiterfahrt vorbereiten, der Beamte wird sich gleich umdrehen und als nächsten Schritt den Verkehr für die vor ihm wartenden Verkehrsteilnehmer freigeben. 

Die Stellung des Verkehrsleiters ähnelt der Ampelsituation, kurz bevor diese auf grün umschaltet. Generell gilt: Vorsicht wahren und auch die anderen Fahrzeuge im Blick haben.

Dieses Video ist Teil der Plattform Glomex und wurde nicht von der HNA erstellt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.