1. Startseite
  2. Kassel

Baustelle auf der Moritzstraße in Kassel verzögert sich weiter

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Katja Rudolph

Kommentare

Absperrungen säumen die Moritzstraße im Bereich der Mensa (rechts), doch gearbeitet wird auf dieser Baustelle schon lange nicht mehr.
Warten aufs Material: Der Umbau der Moritzstraße im Bereich des Uni-Campus ruht seit fast eineinhalb Jahren. © Andreas Fischer

Seit eineinhalb Jahren wird auf der Moritzstraße auf dem Uni-Campus nicht gearbeitet. Weil das Material fehlt, rückt der Baubeginn in weite Ferne.

Kassel – Der Umbau der Moritzstraße im Bereich des Campus der Universität Kassel in der Nordstadt kommt nicht die Gänge: Seit fast eineinhalb Jahren liegt die Baustelle brach. Der Landesbetrieb Bau und Immobilien in Hessen (LBIH), der für das Bauvorhaben zuständig ist, verweist weiterhin auf Lieferprobleme.

Eigentlich sollte der Straßenumbau in Kassel im Juni 2021 beginnen und inzwischen längst fertig sein. Doch passiert ist noch nichts – bis auf einige Vorarbeiten an Kanälen und Leitungen. Dafür wurde der Randbereich der Straße aufgerissen, der seither mit zahlreichen Absperrungen versehen ist.

Lieferprobleme beim Baumaterial: Baustelle auf der Moritzstraße in Kassel kommt nicht voran

Grund für den Baustopp auf der Moritzstraße direkt zu Beginn waren Lieferprobleme. Wie berichtet, ist ein Granitstein aus China als Belag für die Straße vorgesehen, die künftig einen platzartigen Charakter haben und beide Campusteile verbinden soll. Aufgrund der Coronapandemie waren die Frachtkosten explodiert, weshalb mit der beauftragten Baufirma nach einer neuen Lösung gesucht werden musste. Das werde mehrere Monate dauern, hieß es im November 2021 seitens des LBIH.

Als die HNA im April 2022 nachfragte, rechnete der Landesbetrieb damit, dass der Stein im Frühsommer eintreffen werde. Damals hieß es, die Bestellung werde „in Kürze“ ausgelöst. Doch die immer noch tote Baustelle steht nun vor ihrem zweiten Winter.

Baubeginn auf der Moritzstraße in Kassel wegen fehlendem Material erst 2023

Das Material sei noch nicht eingetroffen, teilte LBIH-Sprecher Alexander Hoffmann-Glassneck auf Anfrage mit. „Aufgrund einer pandemiebedingten Schließung des Steinbruchs konnte das ursprünglich beauftragte Material nicht bestellt werden“, so der Sprecher.

Mit dem beauftragten Bauunternehmen sei daher über Materialalternativen gesprochen worden. „Eine Lösungsfindung wird kurzfristig erfolgen, sodass das Material bestellt werden kann und ein voraussichtlicher Baubeginn im ersten Halbjahr 2023 gewährleistet werden kann.“ Woher der Belag für die Straße kommen wird, konnte der Sprecher nicht sagen. Dies sei „abhängig von den abschließenden Verhandlungen“.

Kosten für Baustelle auf der Moritzstraße in Kassel steigen deutlich

Für das Bauvorhaben waren 3,4 Millionen Euro kalkuliert. Durch die Verzögerung und die seither erfolgten Preissteigerungen werden die Kosten wohl deutlich höher ausfallen. Das bestätigte das LBIH grundsätzlich, ohne den Anstieg zu beziffern.

Die Hochschule wird also vorerst mit der begonnenen Baustelle inmitten der beiden Campusteile weiterleben müssen. Die Verzögerung sei „auch für die Universität nicht zufriedenstellend“, sagte Karl Haase von der Bauabteilung der Uni auf Anfrage. Man freue sich aber, dass es laut LBIH im Frühling weitergehen solle. Das beauftragte Bauunternehmen Wachenfeld (Korbach) wollte sich auf Anfrage nicht zu der Angelegenheit äußern. (Katja Rudolph)

Auch interessant

Kommentare