1. Startseite
  2. Kassel

Kassel bekommt ein neues Freizeitcenter mit Schwarzlicht-Minigolf und Lasertag

Erstellt:

Von: Anna Weyh

Kommentare

Abtauchen in andere Welten: In der Halle entsteht eine 3D-Schwarzlicht-Minigolfanlage mit verschiedenen Themenräumen. Neben einer noch nicht fertig bemalten Bahn sitzt Leon Pagels, einer der Geschäftsführer.
Abtauchen in andere Welten: In der Halle entsteht eine 3D-Schwarzlicht-Minigolfanlage mit verschiedenen Themenräumen. Neben einer noch nicht fertig bemalten Bahn sitzt Leon Pagels, einer der Geschäftsführer. © anna weyh

In Kassel entsteht ein neues Freizeitcenter. Dort gibt es bald 3D-Schwarzlicht-Minigolf, Lasertag und ein deutschlandweit einzigartiges Team-Challenge-Konzept.

Kassel – An der Schillerstraße nahe dem Kulturbahnhof in Kassel entsteht ein neues Freizeit- und Erlebniscenter. Auf mehr als 2500 Quadratmetern gibt es dort bald 3D-Schwarzlicht-Minigolf, Lasertag und ein deutschlandweit einzigartiges Team-Challenge-Konzept, bei dem Gruppen gemeinsam Rätsel, Quizfragen und sportliche Aufgaben lösen müssen.

Nach mehr als zwei Jahren Planungszeit ist das Team seit Mai damit beschäftigt, die ehemalige Lagerhalle in Kassel auszubauen. Rund acht Monate später soll darin der fünfte Standort von „funXperience“ in Deutschland öffnen. „Wir sind guter Dinge, dass wir noch vor Weihnachten mit dem Betrieb starten können“, sagt Leon Pagels, der gemeinsam mit Frank André Ketelsen und Alexander Hildebrand „funXperience“ gegründet hat.

Der neue Standort in Kassel rufe jedoch noch einmal neue Dimensionen auf und sei deutlich größer als die Center in Hannover, Göttingen, Langenhagen und Bad Oeynhausen. Mit etwa 700 Quadratmeter Lasertag-Fläche, 18 teils altbekannten und teils selbst entwickelten Neon-Golf-Bahnen und 17 Challenge-Räumen mit Mini-Spielen hat der Standort in der documenta-Stadt das Ziel, Besucher aus der Region zu begeistern.

Neues Freizeitcenter in Kassel: Halle zentral gelegen mit guten Parkmöglichkeiten

„Wir hatten Kassel schon lange auf dem Radar. Es ist eine große Stadt mit verhältnismäßig wenigen Freizeitangeboten. Wir glauben, dass die Leute hier Lust darauf haben“, sagt Pagels. Die ausgewählte Halle in der Schillerstraße 50-52 sei außerdem zentral gelegen und verfüge gleichzeitig über gute Parkmöglichkeiten.

In den Räumen der Team-Challenge, wo Gruppen gemeinsam Aufgaben erfüllen müssen, probiert Standortleiter Cetin Sungur die neue Technik aus.
In den Räumen der Team-Challenge, wo Gruppen gemeinsam Aufgaben erfüllen müssen, probiert Standortleiter Cetin Sungur die neue Technik aus. © Weyh, Anna-Laura

Sowohl das Laser-Sports- als auch das Neon-Golf-Konzept erfreuen sich laut Pagels an den bisherigen Standorten großer Beliebtheit. Die Besucherinnen und Besucher tauchen bei fluoreszierender Kulisse in verschiedene Themenwelten ein. Sie können in Kassel dabei zum Beispiel gemeinsam die leuchtenden Minigolfbälle auf dem Grund des Ozeans schlagen oder Parcours-Hindernisse mitten im Weltall erklimmen.

Die Team-Challenges weisen ein ganz neues Spielkonzept auf. Jeder einzelne der 17 Räume halte eine kleine Herausforderung für das Team bereit. „Es sind immer unterschiedliche Kombinationen aus den Kategorien Sportlichkeit, Wissen und Geschick gefragt. Jeder kann seine Stärken einsetzen, nur so kann das Team gewinnen“, sagt das Gründungsmitglied. Dabei sei in den Challenge-Räumen die neueste Technik verbaut.

Das Freizeitcenter kann auch für Firmenevents, Kindergeburtstage und Schulausflüge gebucht werden. Weitere Informationen unter der Website von FunXperience.

Erst kürzlich machte eine Neueröffnung in Kassel Schlagzeilen: In der Nordstadt hat der bekannte Gebäckhersteller Bahlsen aus Hannover ein neues Outlet eröffnet.

Auch interessant

Kommentare