Zeugen gesucht

Zetteltrick: Betrüger stehlen Goldschmuck in Kassel

Betrüger stehlen Goldschmuck in der Feerenstraße.
+
Betrüger stehlen Goldschmuck in der Feerenstraße.

Mit dem Zetteltrick hat eine Frau am Donnerstag in der Feerenstraße einen Senior in seiner Wohnung abgelenkt, während eine weitere Person aus anderen Zimmern Schmuck stahl.

Gegen 10 Uhr habe die Frau an der Wohnung des Opfers in dem Mehrfamilienhaus unweit der Bosestraße geklingelt. Als der Senior die Tür öffnete, gab die Frau vor, sie habe ein Paket für die Nachbarn, die aber leider nicht zu Hause seien. 

Anschließend bat sie den Mann um Zettel und Stift, um eine Nachricht hinterlassen zu können.

Frau ermöglichte Komplizen zutritt

In der Küche schrieb der Senior die Nachricht auf Bitten der Frau sogar noch selbst auf den Zettel. Offenbar hatte die Frau aber zuvor beim Betreten der Wohnung die Tür nicht richtig geschlossen und so einem Komplizen den Zutritt ermöglicht. 

Später wurde der Diebstahl mehrerer Schmuckstücke aus Gold aus anderen Zimmern bemerkt.

Beschreibung 

Die Frau ist etwa 1,70 Meter groß, 20 bis 25 Jahre alt, schlanke Statur, dunkelbraune oder schwarze lange Haare, südosteuropäisches Äußeres, sie sprach fließend Deutsch.

Hinweise: Tel. 05 61/9100

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.