Schlag gegen Rauschgiftszene

Kasseler wegen Betruges festgenommen - dann finden Ermittler Schlagstock, Rolex, Geld und Drogen

+
Das Foto zeigt die sichergestellten zehn  Kilogramm Amphetamin und 7.000 Euro Bargeld.

Kassel. Eigentlich soll ein 26-Jähriger aus Kassel "nur" wegen Betruges festgenommen werden. Doch als er an seinem Wohnort angetroffen wird, entdecken die Ermittler noch viel mehr.

Nach intensiven Ermittlungen gelang den Beamten in der vergangenen Woche die Festnahme eines 26-Jährigen. Der junge Mann wurde per Haftbefehl wegen Betruges gesucht: Er steht im Verdacht, im Jahr 2017 in betrügerischer Absicht Mobilfunkverträge abgeschlossen und die offenen Rechnungen nicht beglichen zu haben. 

Als Beamte des Polizeipräsidiums Nordhessen den Mann am vergangenen Donnerstag an seiner Wohnanschrift im Kasseler Stadtteil Kirchditmold aufsuchten, konnten sie ihn am Nachmittag in seinem Wagen, nahe seiner Anschrift, festnehmen. 

Bei der anschließenden Durchsuchung seines Autos stellten sie dabei zehn Ein-Kilo-Pakete mit der synthetischen Droge Amphetamin und Bargeld in Höhe von 7.000 Euro sicher. 

Bei der darauffolgenden Durchsuchung seiner Wohnung wurden zusätzlich ein Teleskopschlagstock, ein Schlagring und zwei hochwertige Armbanduhren der Hersteller Rolex und Armani sichergestellt. 

Straßenverkaufswert: 100.000 Euro

Der 26 Jahre alte Mann steht nun im dringenden Tatverdacht, mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge gehandelt zu haben. Die Drogen haben einen Straßenverkaufswert von etwa 100.000 Euro. 

Der 26-Jährige sitzt seit seiner Festnahme in der JVA in Kassel-Wehlheiden in U-Haft. Die Ermittlungen gegen ihn laufen derweil weiter.

Auch interessant: Schock für einen Mann aus Niedenstein: Ihm wurde sein teurer Harley-Davidson-Sonderbau aus der Garage gestohlen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.