Scheibe zerstört

Betrunkener wirft Bierflasche gegen fahrendes Auto

+
Betrunkener wirft Bierflasche gegen fahrendes Auto.

In Kassel hat ein betrunkener Mann eine leere Bierflasche gegen ein fahrendes Auto geworfen. 

Kassel  – Schrecken für einen Autofahrer auf der Wolfhager Straße: Eine leere Bierflasche, die ein betrunkener 28-Jähriger achtlos am Mittwoch durch die Gegend geworfen hatte, zertrümmerte die Windschutzscheibe seines Peugeots.

Der Schaden wird mit 1000 Euro beziffert. Der 28-Jährige muss sich nun wegen eines Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und Sachbeschädigung verantworten.

Kassel: Betrunkener wirft mit Bierflasche 

Gegen 17.15 Uhr sei der 45-Jährige aus Kassel mit seinem Peugeot in Richtung Innenstadt unterwegs gewesen, als die Flasche plötzlich kurz vor der Naumburger Straße gegen die Windschutzscheibe seines Autos prallte und die Scheibe zerbersten ließ, teilt Polizeisprecherin Ulrike Schaake mit. Der Autofahrer habe anhalten können, ohne dass es zu einem Unfall kam.

Ein Zeuge zeigte dem Autofahrer den Flaschenwerfer, der an einer Bushaltestelle stand. Der 28-Jährige beteuerte zwar gegenüber den Beamten, das Auto nicht absichtlich beschädigt zu haben, verhielt sich aber aggressiv. Da ein Atemalkoholtest bei ihm 2,1 Promille anzeigte, wurde er zur Ausnüchterung in den Polizeigewahrsam gebracht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.