1. Startseite
  2. Kassel

Bier-Ufo ist zur Wehlheider Kirmes in Kassel gelandet

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Ulrike Pflüger-Scherb

Kommentare

Der Schnaps ist ausgegraben, jetzt wird wieder gefeiert: Unter dem neuen Bierstand des Düsseldorfer Hofs, der an ein Ufo erinnert, stießen gestern Abend (von links) Kirmesbursche Christian Wunschinski, Gastwirt Kostas Vick und Christina Nelz, Lebensgefährtin von Unternehmer Berthold Itter (Natursteine Itter), an.
Der Schnaps ist ausgegraben, jetzt wird wieder gefeiert: Unter dem neuen Bierstand des Düsseldorfer Hofs, der an ein Ufo erinnert, stießen gestern Abend (von links) Kirmesbursche Christian Wunschinski, Gastwirt Kostas Vick und Christina Nelz, Lebensgefährtin von Unternehmer Berthold Itter (Natursteine Itter), an. © Dieter Schachtschneider

Auch wenn die Wehlheider Kirmes in diesem Jahr kleiner ausfällt und der Umzug gar nicht stattfindet, so gibt es doch eine Sache, die wesentlich größer ausfällt als vor Corona.

Kassel – Vor dem „Düsseldorfer Hof“ ist eine gigantische Bierbude aufgebaut worden, deren Optik an ein Ufo erinnert. Abends blinkt die Bude abwechselnd in Rot und Blau.

Kostas Vick, Chef des Düsseldorfer Hofs, freut sich, dass die Brauerei ihm das „Riesenteil“ aufgestellt hat.

Am Donnerstagabend schauten die Kirmesmädchen und -burschen bereits an dem Bier-Ufo vorbei, nachdem sie auf dem Georg-Stock-Platz die Fahnen der TGW und der Stadt Kassel gehisst hatten. Unterm Ufo wurde auch schon auf die Kirmes angestoßen, die ja erst am Freitagmittag um 12 Uhr auf dem Georg-Stock-Platz eröffnet wird.

Nach der letzten Kirmes vor drei Jahren hatte Vick eine Flasche Schnaps vergraben. Damit wurde die Kirmes sozusagen zu Grabe getragen – eigentlich nur für ein Jahr. Dann kam aber Corona. Gestern Abend grub der Kasseler Unternehmer Berthold Itter, Spezialist für Natursteine, die Flasche wieder aus und erweckte die Kirmes endlich wieder zum Leben.

Im Düsseldorfer Hof wird wie früher mit Live-Musik bis Montagabend gefeiert. Ebenso in der Backstube an der Kochstraße.

Auch wenn die Kirmesgemeinschaft nur bis Sonntag auf dem Georg-Stock-Platz die Kirmes feiert, so ist Thomas Reining, Geschäftsführer der Backstube, davon überzeugt, dass wieder viele Menschen nach Wehlheiden kommen werden, um zu feiern. „Ich denke, es wird viel los sein“, sagt der Gastronom. Was gibt es Neues in der Backstube? Einen spanischen Abend am Sonntag, so Reining. Dann werde es neben Bier und Bratwurst auch Sangria und Paella geben. Reining bedauert, dass der Kirmesumzug am Samstag ausfallen muss, kann aber die Entscheidung der Kirmesgemeinschaft nachvollziehen.

Sie organisierten den Aufbau auf dem Stockplatz: (von links) Sönke van der Werf, Christian Oswald und Kathrin Wunschinski von der Kirmesgemeinschaft.
Sie organisierten den Aufbau auf dem Stockplatz: (von links) Sönke van der Werf, Christian Oswald und Kathrin Wunschinski von der Kirmesgemeinschaft. © Ulrike Pflüger-Scherb

Er sei von vielen Menschen angesprochen worden, die traurig seien, dass in diesem Jahr der Umzug ausfallen müsse, sagte Sönke van der Werf, Mitglied des Vorstands der Kirmesgemeinschaft, als er Donnerstagvormittag den Aufbau auf dem Stockplatz begleitete. Er wolle nur noch mal klarstellen, dass der Umzug aus organisatorischen und finanziellen Gründen ausfalle. Ein Umzug mit Spielmannszügen, wie es sie in Wehlheiden immer gab, koste Geld. Und über das Geld verfüge man derzeit nach zwei Jahren ohne Einnahmen nicht, so van der Werf. Die Absage habe nichts damit zu tun, dass man die Auflagen der Stadt Kassel nicht habe erfüllen können.

Im Gegenteil: Die Kirmesgemeinschaft werde von allen Ämtern der Stadt sowie von Kasselwasser sehr gut unterstützt. Van der Werf ist zuversichtlich, dass 2023 wieder ein Umzug durch den Stadtteil stattfinden kann. Voraussetzung dafür sei natürlich auch, dass die Menschen die Kirmes ab heute besuchten und unterstützten.

Auf dem Stockplatz und am Kirchweg, der bis zur nächsten Kreuzung gesperrt wird, gibt es insgesamt 17 Buden, ein Kinderkarussell, Bungee-Jumping und eine Bühne. (Ulrike Pflüger-Scherb)

Wehlheider Kirmes 2022: Alle Infos zu den Öffnungszeiten, dem Programm und den Parkverbots-Bereichen

Auch interessant

Kommentare