Blaulicht

Kassel: Anwohner wegen Gasleck evakuiert – Feuerwehr sichert Einsatzstelle

Unruhige Nacht für die Bewohner der Bunsenstraße in Kassel: Wegen einem Leck an einer 10 Bar-Gasleitung mussten die Menschen evakuiert werden.
+
Unruhige Nacht für die Bewohner der Bunsenstraße in Kassel: Wegen einem Leck an einer 10 Bar-Gasleitung mussten die Menschen evakuiert werden.

In Kassel kommt es am Donnerstagabend zu einem Gasleck. Die Bewohner der Bundesstraße werden evakuiert.

Kassel – Am Donnerstagabend (10.12.2021) kam es in der Bunsenstraße in Kassel zu einem Leck an einer 10 Bar-Gasleitung. Als die alarmierten Einsatzkräfte gegen 20.40 Uhr eintrafen, wurden die Bewohner in unmittelbarer Umgebung evakuiert. Ein Bus der KVG wurde zur Betreuung der rund 25 Anwohner angefordert.

Gegen 22.45 Uhr war das Leck soweit unter Kontrolle, dass die Anwohner wieder zurück in ihre Wohnungen gehen konnten. Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle weiter ab. Wie es zu dem Leck kommen konnte, ist derzeit noch unklar. (Luisa Weckesser mit Hessennews-TV)

Bereis im Juli mussten Teile der Bahnstrecke in der Frankfurter Straße aufgrund eines Gaslecks gesperrt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.