Kassel: Brandstifter in der Innenstadt

Kassel. Am frühen Sonntagmorgen war in der Kasseler Innenstadt ein Brandstifter unterwegs: Nach Angaben der Polizei wurden zwischen 4.45 Uhr und 5.30 Uhr im Bereich der Kölnischen Straße und Breitscheidstraße mehrere Feuer gelegt.

Die Beamten vermuten, dass alle Brände von einem einzelnen unbekannten Täter verursacht wurden. Ein Zusammenhang mit der bekannten Brandserie in Kassel sei "derzeit allerdings nicht erkennbar", sagte Polizeisprecher Norbert Israel.

Die Feuerwehr musste zunächst einen Mülltonnenbrand nahe der Brauerei an der Kölnischen Straße löschen. Wenige Minuten später brannte ein Papiercontainer nur einen Kilometer weiter an der Breitscheidstraße ab. Ein daneben stehender Motorroller fing ebenfalls Feuer und wurde stark beschädigt, ehe die Feuerwehr ihn löschen konnte. Auch ein in der Nähe stehendes Auto wurde durch das Feuer stark erhitzt. Hier habe die Feuerwehr einen größeren Schaden verhindert.

Gegen 5.15 Uhr wurden noch ein Mülltonnenbrand und wenig später zwei kleinere Papierfeuer gemeldet. Ein Zeuge hat der Polizei einen Verdächtigen beschrieben, nach dem nun gefahndet wird. Der Mann ist etwa 1,85 Meter groß, schlanke Gestalt, hat schulterlange glatte dunkelblonde Haare und war bekleidet mit einer blauen Jeanshose sowie einer dunklen hemdartigen Jacke.

Die Polizei bittet mögliche weitere Zeugen darum, sich beim Polizeipräsidium in Kassel unter Telefonnummer 0561-9100 zu melden. (hai)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.