Auseinandersetzung auf dem Königsplatz

Wahlkampfveranstaltung der Grünen in Kassel eskaliert: Mann schlägt Frau ins Gesicht

Luftbild Königsplatz Kassel
+
Ein 55-jähriger Mann soll bei einer Wahlveranstaltung der Grünen auf dem Kasseler Königsplatz eine 58-jährige Frau mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben.

In Kassel kommt es bei einer Grünen-Wahlkampfveranstaltung zu einer Auseinandersetzung. Bei dem Unruhestifter könnte es sich um einen „Querdenker“ gehandelt haben.

Kassel - Zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 55-jährigen Mann und einer 58-jährigen Frau, die mit einer Körperverletzung endete, kam es am Dienstagnachmittag bei der Wahlkampfveranstaltung der Grünen zur Bundestagswahl 2021 auf dem Königsplatz in Kassel. Dort hatte Grünen-Chef Robert Habeck auf einer Wahlkampfveranstaltung gesprochen.

Nach Angaben von Polizeisprecherin Ulrike Schaake hatte sich der 55-Jährige aus Kassel vor der Bühne mit einem Plakat mit dem Schriftzug „Grundrechte sind keine Privilegien“ aufgehalten, um seine Meinung kundzutun. Gegen 14.35 Uhr sei es dann vor mehreren Zeugen zu der Auseinandersetzung mit der 58-jährigen Veranstaltungsteilnehmerin gekommen, die dem Mann das Plakat aus den Händen gerissen haben soll.

Bundestagswahl: Wahlkampfveranstaltung der Grünen in Kassel eskaliert

Daraufhin soll der Mann der Frau aus Kassel mit der Faust ins Gesicht geschlagen und sie leicht verletzt haben. Durch das Einschreiten der Polizisten hätten die Kontrahenten getrennt und die Lage schnell beruhigt werden. Gegen den 55-Jährigen leiteten die Polizisten eine Anzeige wegen Körperverletzung ein. Die Ermittlungen gegen ihn dauern an.

Mit dem kostenlosen Kassel-Newsletter der HNA verpassen Sie keine wichtigen Nachrichten aus der Region und zur Bundestagswahl.

An der Wahlveranstaltung nahmen auch mehrere „Querdenker“ teil, die gegen Habeck demonstrierten. Der 55-Jährige hielt sich nach Informationen der HNA in dieser Gruppe auf.  (use)

Im März war die Stadt Kassel bei einer Corona-Demo ein Epizentrum für Querdenker

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.