Wochenlange Ermittlungen

Drogenhandel in großem Stil - 25-Jähriger aus Kassel unter Verdacht

+

Kassel. Ein 25-jähriger Mann, der verdächtigt wird, mit Drogen gehandelt zu haben, wurde am Dienstag festgenommen.

Wochenlange Ermittlungen des Kommissariats 34 hätten die Beamten auf die Fährte des Mannes geführt. Bei einer Wohnungsdurchsuchung seien neben diversen Drogen auch drei echte Schusswaffen gefunden worden.

Nach Angaben von Polizeisprecherin Monique Düker war der 25-Jährige im Zuge der Ermittlungen zu anderen Verfahren im Betäubungsmittelbereich ins Visier der Beamten geraten. Es hätten sich konkrete Hinweise ergeben, dass der Mann vermutlich mit Cannabis in nicht geringen Mengen und anderen Drogen Handel betreibt.

Zum Thema: Trinker- und Drogenszene auf Kasseler Königsplatz: Anwohner und Geschäftsleute beschweren sich

Drogenfund in Kassels Stadtteil Wolfsanger

Nachdem über die Staatsanwaltschaft ein Durchsuchungsbeschluss erwirkt werden konnte, begab sich die Kasseler Kripo am Dienstag an die Wohnanschrift des Tatverdächtigen im Stadtteil Wolfsanger. Sie fanden dort rund 2,5 Kilogramm Haschisch, 400 Gramm Marihuana und 200 Gramm Amphetamin im Gesamtwert 12.500 Euro. Außerdem stellten sie Munition, eine Maschinenpistole, ein Repetiergewehr und eine Pistole sicher. Ob diese auch tatsächlich funktionsfähig sind, überprüfen die Experten vom Landeskriminalamt.

Festnahme am Arbeitsplatz in Kassel

Der Mann war während der Durchsuchung nicht zu Hause. Die Polizei nahm ihn an seiner Arbeitsstätte in Kassel fest. Er muss sich nun wegen des Verdachts des Besitzes und Handels von Betäubungsmitteln, sowie des Verstoßes gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz verantworten.

Ein anderer 25- Jähriger war erst vor kurzem nach einer Verfolgungsjagd festgenommen worden. Bei ihm fand die Polizei Drogen und Waffen in Espenau.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.