Einbrecher nach Verfolgungsjagd festgenommen

Kassel. Nach einer Verfolgungsjagd ist der Polizei ein mutmaßlicher Einbrecher ins Netz gegangen. Der 22-Jährige wurde in der Nacht zu Dienstag um kurz nach 3 Uhr auf der Holländischen Straße von Beamten der Reviere Mitte und Nord gestellt und vorläufig festgenommen.

Nach Angaben von Polizeisprecher Wolfgang Jungnitsch war nach einem Kellereinbruch im Königstor nach dem Auto des Mannes gefahndet worden. Ein 34-Jähriger hatte den Verdächtigen gegen 1 Uhr im Königstor an seinem geöffneten Kofferraum beobachtet und die Polizei informiert. Knapp zwei Stunden später entdeckten die Beamten das Fahrzeug auf der Holländischen Straße. Nach kurzer Flucht stellten sie den Fahrer in Höhe des Netto-Marktes. Er wurde zunächst ins Polizeigewahrsam eingeliefert.

Während der Vernehmung gestand der 22-Jährige den PC-Diebstahl und räumte zudem weitere Diebstähle ein: Am 20. September hatte er in einem Baumarkt an der Holländischen Straße einen Motorradhelm entwendet, eine Woche zuvor aus den Räumen der Gesamtschule in Kaufungen einen Beamer im Wert von 1000 Euro.

Der 22-Jährige hat zur Zeit noch Bewährung. Neben verschiedenen Strafanzeigen wegen Eigentumsdelikten muss er sich jetzt auch wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten. Er soll auf Antrag der Kasseler Staatsanwaltschaft dem Haftrichter beim Amtsgericht in Kassel vorgeführt werden. (abe)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.