40 Einsatzkräfte vor Ort

Feuer in Mehrfamilienhaus in Kassel: Brandstiftung?- Zwei Männer festgenommen

Die Feuerwehr Kassel rückte am späten Montagabend zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus aus.
+
Die Feuerwehr Kassel rückte am späten Montagabend zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus aus.

In einem Mehrfamilienhaus in Kassel ist ein Feuer ausgebrochen - Bewohner versuchen den Brand selbst zu löschen.

Update vom Dienstag, 09.11.2021, 13.05 Uhr: Die Polizei Kassel hat neue Details zu dem Brand am späten Montagabend in einem Mehrfamilienhaus am Holländischen Platz in Kassel veröffentlicht. Es wird Brandstiftung vermutet.

Demnach sei gegen 22.15 Uhr im Hausflur eine Matratze in Brand geraten. Erste Löschversuche der Bewohner sowie das schnelle Eingreifen der Feuerwehr hätten schlimmeres verhindert, heißt es in der Pressemitteilung. Vorwiegend sei der Flur verraucht worden, den die Feuerwehr anschließend mit einem Lüfter entrauchte. Der durch das Feuer entstandene Sachschaden wird von der Polizei auf etwa 5000 Euro geschätzt. Verletzt wurde niemand.

Feuer in Mehrfamilienhaus in Kassel - Ermittler gehen von Brandstiftung aus

Ersten Ermittlungen der Beamten des Kriminaldauerdienstes am Brandort ergaben, dass die Matratze offenbar angezündet worden war. Aufgrund der Angaben von Bewohnern gerieten zwei Männer in Verdacht, die regelmäßig in dem Flur im Bereich der Matratze nächtigen sollen und sich auch zum Zeitpunkt des
Brandausbruchs dort aufhielten. Die beiden 31 und 32 Jahre alten Tatverdächtigen
konnten durch die Polizei noch im Bereich des Hauses ausfindig gemacht und
festgenommen werden.

Gegen sie wird nun wegen versuchter Brandstiftung ermittelt. Da der 31-Jährige zudem offenbar unter Drogeneinfluss stand, wurde ihm auf der Polizeidienststelle von einem Arzt eine Blutprobe entnommen. Die Ermittlungen dauern weiter an.

Einsatz der Feuerwehr Kassel: Brand im fünften Stock ausgebrochen

Erstmeldung vom Dienstag, 09.11.2021, 7.13 Uhr: Kassel - Einsatz für die Feuerwehr Kassel am späten Montagabend (08.11.2021). Gegen 22.20 Uhr wurden die Einsatzkräfte mit dem Stichwort „Brand in Gebäude mit Menschenleben in Gefahr“ in die Wolfhager Straße in Kassel alarmiert. Bei Eintreffen der Feuerwehr war der Flur im fünften Obergeschoss tief schwarz verraucht.

Mehrere Personen kamen den unter Atemschutz vorgehenden Einsatzkräften im Treppenraum entgegengelaufen. Anwohner hatten bereits Löschversuche unternommen. Ursache für den Brand ist laut Feuerwehr Kassel Unrat im Flur des Geschosses. Die Feuerwehr legte eine Schlauchleitung nach oben, löschte die Gegenstände ab und entrauchte den Bereich mit einem Lüfter. Die angrenzenden Wohnungen wurden auf Verrauchung kontrolliert.

Feuer in Mehrfamilienhaus - Polizei ermittelt zur Brandursache

Es wurden bei dem Einsatz keine Personen verletzt. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte der Schaden im Flur gering gehalten werden. 40 Einsatzkräfte waren eine Stunde lang im Einsatz. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. (dir)

Erst kürzlich brannte es in einem anderen Wohnhaus in Kassel - bei dem Feuer ist ein immenser Schaden entstanden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.