Backofen angelassen: Starker Rauch wurde irrtümlich als Feuer gemeldet

Kassel. Ein Schaden von 1000 Euro ist am Dienstagmorgen gegen 10.15 Uhr bei einem Wohnhausbrand an der Kolitzstraße entstanden.

Aktualisiert um 14.45 Uhr

Nach Angaben der Polizei war das Feuer in einer Wohnung im ersten Obergeschoss eines Mehrfamilienwohnhauses ausgebrochen, in der eine 83-jährige Frau wohnt.

Wie sich später herausstellte, hatte die Seniorin den Backofen angestellt, den heizenden Ofen vergessen und dann die Wohnung verlassen. Es kam zu einer heftigen Rauchentwicklung. Der Qualm drang durch das gekippte Küchenfenster nach draußen.

Ein Pärchen, das gerade in das Haus einziehen wollte, wurde darauf aufmerksam und alarmierte die Feuerwehr. Die Kasseler Berufsfeuerwehr baute den Backofen aus und brachte ihn vor die Haustür. Personen wurden bei dem Brand nicht verletzt.

Alle Bewohner konnten wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. (kme)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.