Zeugen gesucht

Trickdiebe stehlen Ersparnisse von Seniorin: Als Polizisten ausgegeben

+
Falsche Polizisten stehlen Geld aus der Wohnung einer Seniorin. (Symbolbild) 

Trickdiebe stahlen Geld aus der Wohnung einer hochbetagten Seniorin in Kassel. Die falschen Polizisten kontrollierten die Wohnung der Seniorin wegen eines vermeintlichen Einbruchs. 

  • Eine Seniorin ist in Kassel Opfer von zwei Trickdieben geworden.
  • Die Unbekannten gaben sich als Polizisten aus.
  • Die Diebe behaupteten in der Wohnung der Seniorin sei eingebrochen worden.

Kassel - Zwei Trickdiebe, die sich als Polizei-Beamte ausgaben, gelangten am Montagnachmittag in der Südstadt in Kassel in die Wohnung einer hochbetagten Seniorin und stahlen ihre Ersparnisse. Die Täter trugen dabei sogar dunkelblaue Overalls mit glänzenden Applikationen, die offenbar den Eindruck einer Uniform vermitteln sollten, teilt Polizeisprecherin Ulrike Schaake mit.

Trickdiebe geben sich in Kassel als Polizisten aus und stehlen Seniorin Geld

Die in der Heinrich-Heine-Straße nahe der Menzelstraße in Kassel wohnende Seniorin war gegen 15.30 Uhr nach Hause gekommen. Vor dem Mehrfamilienhaus sprachen die beiden vermeintlichen Polizisten sie an und erklärten, dass bei ihr eingebrochen worden sei. Sie zeigten der Frau ein Mäppchen, in dem sich ein Dienstausweis der Polizei befand. 

Weiter erklärten sie, die Einbrecher seien mit einem falschen Schlüssel in die Wohnung gelangt. Die verängstigte Seniorin schöpfte zunächst keinen Verdacht und ging mit beiden in ihre Wohnung. Dort durchsuchten die Männer akribisch sämtliche Räume und verließen anschließend das Haus mit der Erklärung, dass später noch Kollegen der Spurensicherung kommen werden. Die Seniorin stellte kurz darauf das Fehlen eines vierstelligen Geldbetrags fest.

Kassel: Falsche Beamte der Polizei stehlen vierstelligen Geld-Betrag von Seniorin

Beschreibung: Beide Täter sind 1,65 bis 1,75 Meter groß, schlank, dunkle Haare, Drei-Tage-Bärte, sprachen Deutsch mit ausländischem Akzent.

Zeugen, die verdächtige Personen im Bereich des Tatorts in Kassel beobachtet haben oder den Ermittlern Hinweise auf die Täter geben können, sollen sich unter Tel.: 0561/9100 bei der Polizei Nordhessen melden.

Von Ulrike Pflüger-Scherb

In Helsa im Landkreis Kassel gaben sich Trickdiebe als Messerschleifer aus und gelangten so in die Wohnung einer Frau. Dort erbeuteten sie mehrer Schmuckstücke. 

Auch in Hessisch Lichtenau im Werra-Meißner-Kreis versuchten Trickdiebe ihr Glück: Als Heizungsmonteure verschafften sie sich Zugang zum Haus einer älteren Dame. Die wird aber wegen der weißen Handschuhe der angeblichen Handwerker misstrauisch. 

Video: Betrugsmasche "Falsche Polizisten": Polizei veröffentlicht schockierenden Telefonmitschnitt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.