1. Startseite
  2. Kassel

Unfall mit Güterzug in Kassel: Auto wird mitgerissen

Erstellt:

Von: Sebastian Richter

Kommentare

Am Rangierbahnhof Kassel parkt ein 27-Jähriger sein Auto zu nah an den Gleisen. Ein Güterzug erfasst das Fahrzeug und schleift es ein Stück mit sich.

Kassel – Tausende Euro Schaden an einem Auto, nur ein paar Kratzer am Güterzug: Wie stabil ein Güterzug der Deutschen Bahn sein kann, hat sich bei einem ungewöhnlichen Unfall am Rangierbahnhof Kassel gezeigt. Ein Autofahrer hatte seinen Wagen zu nah am Gleis geparkt, ein Zug riss das Fahrzeug rund zwei Meter mit, wie die Bundespolizei Kassel am Montag (7. November) mitteilt. Verletzt wurde bei dem Unfall glücklicherweise niemand.

Der Vorfall ereignete sich demnach am Samstagmittag (5. November). „Offenbar hat ein 27-jähriger Besucher der Deutschen Bahn das Fahrzeug zu nah an den Gleisen geparkt“, heißt es im Bericht der Polizei. Der Güterzug krachte gegen 12.50 Uhr mit einer Aufstiegshilfe dagegen. Umgehend sperrte die Polizei das Gleis.

Am Rangierbahnhof Kassel reißt ein Güterzug ein Auto mit sich.
Am Rangierbahnhof Kassel reißt ein Güterzug ein Auto mit sich. © Originalfoto Bundespolizei

Zugunfall in Kassel: Güterzug rammt Auto und verursacht hohen Schaden

Den entstandenen Schaden am Auto schätzt die Polizei auf etwa 4000 Euro, der Güterzug kam mit leichten Kratzern davon. Neben dem Schaden kommt auf den 27-Jährigen ein Strafverfahren zu: Die Polizei in Kassel hat Ermittlungen wegen des Verdachts eines gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr eingeleitet. Um 14.35 Uhr waren die Maßnahmen der Polizei abgeschlossen, das Gleis wurde wieder für den Verkehr freigegeben.

Im Sommer gab es in Kassel gleich eine ganze Reihe von Unfällen mit Zügen, bei denen es nicht bei Blechschaden blieb: Unter anderem wurde ein 11-Jähriger von einer Straßenbahn erfasst. Ein mysteriöser Ketchup-Vorfall beschäftigte dagegen die Bundespolizei Kassel vor wenigen Wochen. Zwei Loks von Güterzügen wurden mit der Soße beschmiert. Das besondere: Die Loks standen in zwei unterschiedlichen Landkreisen. (spr)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion