1. Startseite
  2. Kassel

U-Haft nach Mordversuch am Kodex in Kassel

Erstellt:

Kommentare

Tatort: Vor dem Club „Kodex“ in der Kölnischen Straße soll der 34-Jährige versucht haben, den Türsteher umzufahren.
Tatort: Vor dem Club „Kodex“ in der Kölnischen Straße soll der 34-Jährige versucht haben, den Türsteher umzufahren. © Ulrike Pflüger-Scherb

Weil er versucht haben soll, mit einem Auto einen Türsteher vor dem Kasseler Club „Kodex“ umzufahren, wurde ein 34-jähriger Mann aus Vellmar von Einsatzkräften der Polizei in Niestetal festgenommen.

Kassel – Gegen ihn wird wegen versuchten Mordes ermittelt, teilt Polizeisprecherin Ulrike Schaake mit. Die Ermittlungen der Kripo hätten ergeben, dass der 34-Jährige den Club, der erst kürzlich an der Kölnischen Straße in der Innenstadt eröffnet hat, in der Nacht zum vergangenen Sonntag besuchen wollte. Am Eingang sei er aber von den Türstehern abgewiesen worden. Daraufhin sei es dann zu einer kurzen verbalen Auseinandersetzung zwischen dem Mann und den Türstehern vor dem Club gekommen. Anschließend sei der 34-Jährige zunächst weggegangen. Gegen 3.55 Uhr soll er dann in einem roten Audi A 3 vor dem Club vorgefahren und gezielt auf einen 33-jährigen Türsteher zugefahren sein, so die Polizeisprecherin.

Nur durch einen Sprung zur Seite habe der Türsteher verhindern können, dass er von dem Auto frontal erfasst wird. Der Pkw traf den Türsteher am Bein, wodurch dieser leicht verletzt und in einem Krankenhaus behandelt werden musste.

Nach der Tat setzte der 34-jährige Verdächtige mit dem Auto zurück und flüchtete mit dem Pkw vom Tatort. Den roten Audi A3 hätten die Ermittler der Kripo am Donnerstagmorgen in der Kasseler Nordstadt entdeckt. Das Auto wurde sichergestellt und zur weiteren Spurensicherung abgeschleppt. Der 34-Jährige aus Vellmar sei durch Zeugenhinweise in den Fokus der Ermittler der Kripo und der Staatsanwaltschaft geraten. Weitere Untersuchungen und Auswertungen hätten den Verdacht erhärtet, dass er in der Nacht vor dem Club mit dem Audi auf den auf dem Gehweg stehenden Türsteher zugefahren war.

Die Kasseler Staatsanwaltschaft beantragte im weiteren Verlauf einen Untersuchungshaftbefehl wegen versuchten Mordes gegen den 34-Jährigen. Er wurde am Donnerstag einem Haftrichter am Amtsgericht vorgeführt und sitzt nun in Untersuchungshaft.

Bislang habe sich der Mann zu den Vorwürfen nicht geäußert, so die Polizeisprecherin.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion