Sie forderten sein Handy

Drei Jugendliche überfallen und verletzen Zwölfjährigen in Kassel

+
Jugendlicher in Kassel verletzt. Symbolbild

Drei Jugendlichen haben einen zwölfjährigen Jungen überfallen und leicht im Gesicht verletzt. Sie hatten es auf sein Handy abgesehen. Die Polizei sucht Zeugen des Vorfalls.

  • Drei Jugendliche haben einen zwölfjährigen Jungen überfallen.
  • Auf der Wolfhager Straße im Stadtteil Rothenditmold in Kassel griffen sie den Jungen an und verletzten ihn.
  • Bande verlangten das Handy des Zwöfljährigen.

Kassel - Ein zwölfjähriger Junge ist am Montagabend auf der Wolfhager Straße im Stadtteil Rothenditmold in Kassel von drei jungen Tätern überfallen worden. Dabei wurde das Kind leicht im Gesicht verletzt. Nachdem die Jugendlichen den Jungen angegriffen hatten, forderten sie sein Handy.

Jugendliche verletzten Kind in Kassel an und forderten sein Handy

Nach Angaben von Polizeisprecherin Ulrike Schaake war der Zwölfjährige gegen 18.50 Uhr allein auf dem Bürgersteig unter den „Drei Brücken“ in Kassel unterwegs, als das Trio ihn zunächst ansprach und dann völlig unvermittelt angriff. Im weiteren Verlauf habe einer der Täter dem Jungen einen Kopfstoß gegeben und auf den Boden geschubst. Nachdem das Opfer entgegnete, dass es kein Handy hat, flüchtete die drei Jugendlichen in Richtung Frasenweg.

Die drei Unbekannten sollen 14 bis 16 Jahre alt und dunkel gekleidet gewesen sein. Einer der Täter war dünn und trug ein Tuch vor dem Gesicht, während die anderen beiden Täter etwas größer und dicker waren, so das Opfer.

Polizei sucht Zeugen des Überfalls in Kassel: Jugendliche wollten Zwölfjährigen das Handy stehlen

Die Polizei sucht nach Zeugen des Überfalls. Wer Hinweise zu den Tätern des Angriffs im Bereich der "Drei Brücken" geben kann, soll sich bei der Polizei Kassel unter Tel. 05 61/9100 melden.

Von Ulrike Pflüger-Scherb

Ein15-Jähriger ist im Januar in Kassel im Bereich der Goetheanlage Opfer eines Raubüberfalls geworden. Eine Gruppe Jugendlicher forderte mit vorgehaltenem Messer sein Geld. 

Auch in Kaufungen gab es kürzlich einen Überfall auf Zwölfjährige. Dort forderte eine Gruppe von acht bis zehn Jugendlichen Geld und Handys der Opfer. Einer der Jugendlichen bedrohte die Kinder mit einer Waffe.

Video: Ausgrenzung und Gewalt - Die Ängste der Schüler

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.