Kassel

Zuschuss für Herkulesbahn: Macht der Klimawandel es möglich?

Kassel: ermöglicht Klimawandel den Zuschuss für die Herkulesbahn?
+
Kassel: ermöglicht Klimawandel den Zuschuss für die Herkulesbahn?

In Kassel hofft man, aufgrund des Klimawandels, auf einen Zuschuss zur geplanten Herkulesbahn. Da diese als Umweltschonend gilt.

  • Kassel hofft auf Zuschuss der Bundesregierung 
  • Klimawandel gibt dem Förderverein neue Hoffnung 
  • Kassel: Auch die Straßenbahn soll verlängert werden

Kassel – Wenn nicht jetzt, wann dann? So könnte man den erneuten Vorstoß des Fördervereins Neue Herkulesbahn zusammenfassen. Die Bundesregierung habe Milliarden für klimaschonende Verkehrsprojekte in Aussicht gestellt, die Länder seien aufgefordert, entsprechende Vorschläge zu machen. 

„Die Bahn zum Herkules hat eine realistische Chance“, sagt Peter Klemt, der Vorsitzende des Fördervereins.

Er verweist darauf, dass der Bundestag erst vor wenigen Tagen beschlossen habe, den Kommunen angesichts des Klimawandels mehr Geld für die Sanierung und den Ausbau des Straßenbahnnetzes zur Verfügung zu stellen. 

Kassel: Die Bahn existierte schon einmal 

Auch die hessische Landesregierung habe angekündigt, dass sie die Reaktivierung von Schienenstrecken mit bis zu 85 Prozent der Investitionskosten fördern will.

Zur Erinnerung: Bis 1966 gab es eine Bahn zum Herkules. Die Trasse verlief entlang der Druseltalstraße und bog noch deutlich vor dem Ehlener Kreuz durch den Wald nach rechts ab. Der Förderverein setzt sich seit Jahren für eine neue Verbindung nach historischem Vorbild mit modernen Fahrzeugen ein.

Im Rathaus in Kassel gibt es zu diesem Thema noch Beratungsbedarf. Die Kasseler Verkehrsgesellschaft (KVG) sei beauftragt, eine überarbeitete Machbarkeitsstudie vorzulegen, sagt Verkehrsdezernent Dirk Stochla (SPD). 

Kassel: Neue Gegebenheiten sind noch nicht berücksichtigt 

In einer ersten Studie aus dem Jahr 2009 sei unter anderem die zwischenzeitlich erfolgte Anerkennung des Bergparks Wilhelmshöhe in Kassel als Weltkulturerbe noch nicht berücksichtigt. Die Welterbe-Fachleute hatten zuletzt Bedenken gegen die alte Trasse durch den Wald geäußert. 

Eine Variante wäre entlang der Ehlener Straße denkbar. Wichtig ist nach Angaben von Stochla auch eine Einschätzung zu den Folgekosten. Selbst wenn die Infrastruktur gefördert werde, sei dies bei den Betriebskosten in der Regel nicht der Fall. Dazu müsse man weitere Gespräche mit dem Land führen.

Nach Einschätzung des Fördervereins steht die Entwicklung eines nachhaltigen Tourismus bei allen deutschen Welterbestätten sehr weit oben auf der Agenda. Auch deshalb gebe es gute Chancen für die Herkulesbahn, die zu einer der schönsten Straßenbahnstrecken Deutschlands werden könne. 

Kassel: Auch die Straßenbahn soll profitieren 

Auch eine Verlängerung der Straßenbahnlinie 1 bis auf die Höhe vom Marstall und Schloss sei sinnvoll. Dafür setzt sich unter anderem der Direktor der Museumslandschaft Hessen Kassel (MHK), Prof. Martin Eberle, ein.

Neue Pläne für die beleuchteten Wasserspiele sowie Angebote wie die Freiluftaufführung der Oper Nabucco am Herkules sind nach Einschätzung des Fördervereins weitere Argumente für den Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs. 

Die Herkulesbahn stehe dabei nicht in Konkurrenz zur geplanten neuen Straßenbahnlinie nach Harleshausen. Auch dieser Ausbau sei ein Beitrag zu mehr umweltfreundlicher Mobilität. 

Video: Das sieht die Bundesregierung im Kampf gegen den Klimawandel noch vor 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.