Gewalt an Ordnungshütern 

Mann schlägt Hund, dann tritt er einem Polizisten ins Gesicht

+
In Kassel wurde ein Ordnungspolizist angegriffen.

In Kassel hat ein Mann einem Ordnungspolizisten ins Gesicht getreten. Der Beamte erlitt eine blutende Verletzung. 

Kassel – Ein 30-Jähriger hat einen Ordnungspolizisten durch einen Tritt ins Gesicht verletzt. Der Mann aus Niestetal soll nach Zeugenangaben am Montagabend zunächst seinen Hund geschlagen haben, teilte die Polizei am Dienstag in Kassel mit. Bei der anschließenden Kontrolle wurde der polizeibekannte Mann aggressiv. Er beleidigte die Ordnungspolizisten und trat einem Beamten ins Gesicht. 

Kassel: Polizist durch Tritt verletzt

Der Polizist erlitt eine Schwellung unter dem Auge und eine blutende Verletzung am Mund. Der 30-Jährige war betrunken und kam zur Ausnüchterung in Polizeigewahrsam. Er muss sich nun wegen tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte, gefährlicher Körperverletzung und Beleidigung verantworten. Sein Hund kam vorerst ins Tierheim. Das Ordnungsamt prüft außerdem Verstöße gegen das Tierschutzgesetz.

dpa

Auch interessant: 

Aufmerksamer Fahrgast verhindert Massenschlägerei mit Elektroschocker und Messer

Ein aufmerksamer Fahrgast wird Zeuge, wie sich rund 20 Jugendliche in der S7 aus Frankfurt über eine bevorstehende Schlägerei unterhalten. Dabei sollen auch gefährliche Waffen zum Einsatz kommen. Der Mann handelt sofort.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.