1. Startseite
  2. Kassel

Kinos in Kassel: Wer kennt die alten Filmtheater?

Erstellt:

Von: Bastian Ludwig

Kommentare

Das Kino „Union-Theater-Lichtspiele“ vor 1958 in Kassel.
Befand sich gegenüber des späteren Kaskade: Das Kino „Union-Theater-Lichtspiele“ wechselte 1958 seinen Namen und hieß dann Ufa-Palast. Heute befindet sich dort die Drogerie Müller. © Werner Baus

Im November startet im Stadtmuseum eine Sonderausstellung, die Kassel als Filmstadt beleuchtet. Im Vorfeld gibt es ein Rätsel zu den Kinos in Kassel.

Kassel – Die Zahl der Kasseler Kinos hat sich im Laufe der Jahrzehnte minimiert. Heute gibt es neben den beiden Großkinos Capitol und Filmpalast nur noch Gloria, Bali und Filmladen. Dabei hätten seit 1900 in Kassel über 60 Filmtheater eröffnet, die natürlich nicht alle gleichzeitig existierten, erläutert Kinoexperte Werner Baus aus Helsa.

Kinos in Kassel: Kaskade, Capitol und Royal

Darunter waren heute noch bekannte Namen wie Kaskade, Capitol, Royal und Cinema. Aber auch weitestgehend vergessene wie Rex, Centrum und Urania. Nachdem im Krieg sämtliche Kinos zerstört wurden, bot die Stadt in den 50er-Jahren wieder über 6100 Kinosessel – bei seinerzeit 170.000 Einwohnern war dies ein Sitz für 28 Einwohner. Kinos sind auch heute noch beliebt.

Wie gut kennen Sie sich noch mit der Kasseler Kinogeschichte aus? Hier zeigen wir Ansichten von Lichtspielhäusern, die Sie den jeweiligen Kinokarten (rechts) zuordnen sollen. (Bastian Ludwig)

Rätsel zu den Kinos in Kassel

Auch interessant

Kommentare