Aktion Advent

Kasseler Kochclub mit besonderer Aktion: Leckere Kartoffelsuppe@home für die gute Sache

Sie sammeln Spenden (von links): Tim Sichtermann, Robert Lohmann und Konstantin Wackerbart.
+
Sie sammeln Spenden (von links): Tim Sichtermann, Robert Lohmann und Konstantin Wackerbart.

Mit einer besonderen Aktion unterstützt der Kasseler Kochclub in diesem Jahr die Aktion Advent: Weil der Weihnachtsmarkt wegen der Corona-Pandemie ausfällt, gibt es die leckere Kortofelsuppe@home.

Kassel ‒ Die Kartoffelsuppe, die der Kochclub Kassel alljährlich auf dem Kasseler Märchenweihnachtsmarkt verköstigt, ist legendär. Sehr lecker und stets für den guten Zweck gekocht. In diesem Jahr muss diese Form des Kartoffelsuppen-Verkaufs aufgrund der Pandemie ausfallen.

Doch weil die Nachfrage nach der Köstlichkeit mit Kasseler und Speck so groß war, haben sich die Clubmitglieder etwas anderes einfallen lassen: Unter dem Motto „Kartoffelsuppe@home“ wird sie an den Adventssamstagen gekocht und nach Hause geliefert. Alternativ kann der Eintopf auch in Sichtermanns Bistro, Friedrichstraße 16, in Kassel abgeholt werden. Der Erlös kommt auch der Aktion Advent zugute. „Und diese Summe werden wir noch einmal aufstocken“, sagt Jörg Kloppmann, Kassenwart des Kochclubs, dessen Mitglieder sich alle ehrenamtlich engagieren.

Am Samstag, 19. Dezember, stehen die Köche für die gute Sache noch mal am Herd. Angeboten werden die klassische Kartoffelsuppe mit Kasseler und Speck und eine vegetarische Süßkartoffelsuppe. Der 0,65-Liter-Becher kostet 4,50 Euro.

Bestellungen für die nächste Woche nimmt Jörg Kloppmann von Montag bis Freitag unter der Telefonnummer 01 79 / 51 95 21 7 an. Ausgeliefert wird samstags ab 10 Uhr in Kassel und Umgebung. Abholung in Sichtermanns Bistro: 12 bis 14 Uhr. Dort steht auch eine Spendenbox der Aktion Advent. (pke)

Diese Kasseler Firmen und Geschäfte unterstützen in diesem Jahr die Aktion Advent.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.