Bahnen fahren schon freitags über Scheidemannplatz

KVG leitet Trams öfter am Kasseler Weihnachtsmarkt vorbei

Elch auf dem Kasseler Weihnachtsmarkt
+
Der Elch auf dem Kasseler Weihnachtsmarkt in diesem Jahr coronakonform mit Maske.

Wegen der Corona-Pandemie will die Kasseler Verkehrs-Gesellschaft (KVG) beim Weihnachtsmarkt die Straßenbahnen öfter um die Königsstraße herumleiten.

Wann will die KVG die Bahnen aus der Königsstraße herausnehmen?
Wegen der hohen Besucherzahlen in vergangenen Jahren wurden Straßenbahnen und Regiotrams bereits an Samstag- und Sonntagnachmittagen aus der Königsstraße herausgenommen und über den Stände- und Scheidemannplatz umgeleitet. Wegen Corona wird die KVG die Bahnen nun bereits an Freitagabenden von etwa 18 bis 21.30 Uhr umleiten, erstmals am 26. November. Am Wochenende beginnen die Umleitungen um 15 Uhr. Samstags enden sie um 21.30 Uhr, sonntags um 19.45 Uhr. (Alle Infos zum Kasseler Weihnachtsmarkt finden Sie hier.)
Gibt es weitere Änderungen im ÖPNV in der Vorweihnachtszeit?
Ja, die KVG kündigt für die Adventssamstage ein häufigeres Fahrangebot an. Dies gilt auf den Regiotram-Linien ab 16 Uhr und bei den Straßenbahnlinien ab 18 und bis etwa 20 Uhr. Die KVG-Busse verkehren nach Fahrplan. Die stark nachgefragte Buslinie 10 wird auf einen 10-Minuten-Takt verdichtet. Freitags und samstags endet die Tramlinie 5 zwischen 20 und 21.30 Uhr im Hauptbahnhof. Freitags und samstags ab 20 Uhr sowie sonntags ganztägig erfolgen die Umstiege zu anderen Tram- und Buslinien am Scheidemannplatz. Dort ist ein Umstieg auf Fahrzeuge der Gegenrichtung dann nicht möglich. Fahrgäste werden gebeten, die Haltestellen „Am Stern“ und „Fünffensterstraße“ zu nutzen.
Wer entscheidet über die Umleitung der Bahnen?
Ob Umleitungen der Bahnen erforderlich sind, ob sie früher beginnen oder verlängert werden müssen, entscheidet die KVG während des Weihnachtsmarktes gemeinsam mit dem Ordnungsamt der Stadt Kassel. Weitere Infos in der NVV-App und auf kvg.de.
Wie haben sich die Inzidenzwerte in Stadt und Landkreis entwickelt?
Das Gesundheitsamt Region Kassel informiert am Wochenende nicht über die Entwicklung der Infektionszahlen. Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) ist die Sieben-Tage-Inzidenz am Sonntag auf Werte von 186 für die Stadt Kassel und 172,6 für den Landkreis gestiegen. Am Freitag hatte die Inzidenz noch bei 154,2 in Kassel und bei 151,1 im Kreis gelegen.
Wie viele Impfungen sind am Samstag in Kassel gezählt worden?
Nach Angaben der Stadt wurden am Samstag 310 Impfungen von dem mobilen Team im Impfbus verabreicht. Insgesamt 395 Impfungen waren es am Samstag im City-Point. Davon waren 179 Erstimpfungen, 84 Zweitimpfungen und 118 Auffrischungs- oder Boosterimpfungen, erklärte eine Stadtsprecherin am Sonntag.
Wird heute in der Kasseler Innenstadt die neue Impfstelle eröffnet?
Ja, um 10 Uhr wird die neue Impfstelle im Gebäude des Jugendamtes (ehemaliges EAM-Hochhaus) an der Ecke Scheidemannplatz/Treppenstraße in Betrieb genommen. Bis um 18 Uhr wird dann auch dort täglich Gelegenheit sein, sich eine Corona-Schutzimpfung verabreichen zu lassen.
Wird noch weiteres medizinisches Personal gesucht und benötigt?
Seit vergangener Woche können sich wieder alle Bürger per Schnelltest auf Corona testen lassen. Zur Sicherstellung des Angebots eröffnet das Deutsche Rote Kreuz (DRK) erneut Corona-Testzentren. Dazu sucht das DRK Mitarbeiter. Weitere Infos auf der Website des DRK oder direkt per Mail an: Bewerbung-online@drk-kassel.de.

(Andreas Hermann und Kathrin Meyer)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.