1. Startseite
  2. Kassel

Hilfsangebote für defekte Tischversion der Linearuhr erhalten

Erstellt:

Von: Thomas Siemon

Kommentare

Tischversion mit Kassel-Logo: Der Ausschnitt zeigt den unteren Teil der Linearuhr von Renate Steinacker. Einige Birnchen leuchten nicht mehr.
Tischversion mit Kassel-Logo: Der Ausschnitt zeigt den unteren Teil der Linearuhr von Renate Steinacker. Einige Birnchen leuchten nicht mehr. © Thomas Siemon

Über die HNA sucht eine Kasselerin für ihre Tischversion der Linearuhr nach Unterstützung bei der Reparatur - und freut sich nun über die Resonanz.

Kassel – Mit so einer großen Resonanz hätten wir nicht gerechnet. Nach dem Artikel in der HNA über die defekte Linearuhr, die vor über 40 Jahren ein Hochzeitsgeschenk für Renate und Horst Steinacker war, haben sich zahlreiche HNA-Leser gemeldet. Die Rarität, die ein deutlich kleinerer Nachbau der Kasseler Linearuhr am Ständeplatz ist, hatte über viele Jahre nahezu reibungslos funktioniert. Doch seit einer Weile gibt es Probleme. Deshalb hatte Renate Steinacker schon mal einen Elektriker aus dem Bekanntenkreis angesprochen. Ohne Erfolg.

Ich freue mich sehr darüber und bedanke mich ganz herzlich.

Renate Steinacker

Vor ein paar Tagen meldete sich die 72-Jährige, deren Mann verstorben ist, bei der Zeitung. Der Artikel sorgte dann für eine Fülle an Rückmeldungen. Unter anderem bot ein ehrenamtlicher Mitarbeiter des Repariercafés im Philipp-Scheidemann-Haus (Nordstadt) seine Hilfe an. Da war er nicht allein, denn auch aus anderen ähnlichen Einrichtungen gab es entsprechende Angebote. Ein Elektriker im Ruhestand, ein ehemaliger Arbeitskollege von Horst Steinacker, ambitionierte Bastler und Rentner mit entsprechender Fachkenntnis haben sich nach dem Aufruf gemeldet.

Defekte Tischversion der Linearuhr jetzt in Reparatur

„Ich freue mich sehr darüber und bedanke mich ganz herzlich“, sagt Renate Steinacker. Die kaputte Tischversion der Linearuhr habe sie bereits zur Reparatur abgegeben. Über Bekannte sei der Kontakt zu einem hilfsbereiten Menschen zustande gekommen, der früher beim Fernmeldedienst der Polizei gearbeitet hat. Der versuche jetzt, den Defekt zu beheben. Sollte das nicht gelingen, werde sie gern auf eines der anderen Angebote zurückkommen.

Ihr gehört die Uhr: Renate Steinacker
Ihr gehört die Uhr: Renate Steinacker © Privat

Unter anderem ist ein ehemaliger Mitarbeiter der Firma Landwehr und Schultz dabei, die die große Uhr des Erfinders und Künstlers Peter Hertha aus dem Jahr 1977 repariert hat. Ein anderer hat sogar noch einen Schaltplan für die Uhr. Wer weiß, wofür der noch mal gebraucht werden könnte.

Auch interessant

Kommentare