Täterbeschreibung liegt vor

Kassel: Mann bedroht Jugendliche mit Pistole - Neue Details bekannt

Raub in Kassel: Am Dienstagabend (04.01.2022) bedroht ein Unbekannter zwei Jugendliche mit einer Waffe. (Symbolbild)
+
Raub in Kassel: Am Dienstagabend (04.01.2022) bedroht ein Unbekannter zwei Jugendliche mit einer Waffe. (Symbolbild)

In Kassel kommt es zu einem Raub. Ein Unbekannter bedroht zwei Jugendliche mit einer Waffe und verlangt ihre Smartphones. Nun sind weitere Details bekannt.

Update vom Mittwoch, 05.01.2022, 13.00 Uhr: Nach dem Raub auf zwei Jugendliche, der sich am Dienstagabend (04.01.2022) im Vorderen Westen in Kassel zugetragen hatte, hat die Polizei nun weitere Informationen veröffentlicht.

Ereignet hatte sich der Überfall vor einer Schule nahe der Freiherr-vom-Stein-Straße gegen 18:50 Uhr. Wie die beiden Opfer, eine 14-Jährige aus Hofgeismar und ein 15-Jähriger aus Kassel, schilderten, sei der unbekannte Täter plötzlich auf sie zugekommen und habe sie mit einer schwarzen Pistole bedroht. Anschließend habe er die Herausgabe ihrer Smartphones gefordert.

Kassel: Weitere Details nach Raub veröffentlicht

Nachdem die Jugendlichen der Forderung nachgekommen waren, flüchtete der Täter laut den Aussagen der beiden mit auf der Dag-Hammerskjöld-Straße in Richtung Trottstraße, wo sich seine Spur verlor. Die beiden Opfer sprachen nach dem Raub einen Spaziergänger an, der sofort die Polizei Kassel alarmierte. Die daraufhin eingeleitete Fahndung mit zahlreichen Streifen führte jedoch nicht zur Festnahme des Täters.

Von dem Unbekannte liegt inzwischen eine aktualisierte Beschreibung vor:

  • 1,70 bis 1,75 Meter groß
  • 19 bis 25 Jahre alt
  • kräftige Statur
  • dunkler Drei-Tage-Bart
  • Bekleidet mit: roter Kapuzenpullover, dunkle Wellensteyn-Jacke, rote Kappe, blaue oder schwarze Hose

Raub in Kassel: Unbekannter bedroht Jugendliche mit Schusswaffe

Erstmeldung vom Mittwoch, 05.01.2022, 07.13 Uhr: Kassel – Am Dienstagabend (04.01.2022) wurden zwei Jugendliche in Kassel von einem Unbekannten mit einer Schusswaffe bedroht und ausgeraubt. Dies berichtet das Polizeipräsidium Nordhessen. Zu der Tat kam es in der Freiherr-vom-Stein-Straße im Vorderen Westen.

Wie es in einer Mitteilung der Polizei heißt, ging der Täter mit erhobener Schusswaffe auf die Jugendlichen zu und verlangte deren Smartphones. Als die beiden ihre Mobiltelefone hergaben, flüchtete der Mann zu Fuß in unbekannte Richtung. Verletzt wurde bei dem Raub niemand.

Raub in Kassel: Polizei veröffentlicht Täterbeschreibung

Der Polizei wurde der Täter wie folgt beschrieben:

  • circa 1,70 Meter groß
  • kräftiger Körperbau
  • Drei-Tage-Bart
  • braune Augen
  • Bekleidet mit: Jeans, roter Hoodie, Schal über Mund und Nase sowie einer dunklen Jacke der Marke Wellensteyn

Umfangreiche Fahndungsmaßnahmen der Polizei führten bislang noch nicht zur Festnahme des Täters. Die Kriminalpolizei Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die die Tat beobachtet haben oder sonstige Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium Nordhessen unter der Telefonnummer 0561-9100 in Verbindung zu setzen. (Nail Akkoyun)

In Kassel kam es zu einem versuchten Raub auf eine Tankstelle. Da der Täter dabei aber vermutlich gestört wurde, ergriff er plötzlich die Flucht. Weitere Neuigkeiten und Polizeimeldungen aus der Stadt erhalten Sie mit unserem Kassel-Newsletter.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.