Zeugen gesucht

Mann wirft Scheibe mit Pflasterstein ein: Zeuge verschreckt ihn

+
Ein Unbekannter hat die Scheibe eines Firmengebäudes in Bad Wilhelmshöhe eingeschlagen - die Polizei  bittet um Hinweise.

Ein Unbekannter hat die Scheibe eines Firmengebäudes in Bad Wilhelmshöhe eingeschlagen. Nachdem ein Zeuge den Täter ertappt und angesprochen hatte, ergriff dieser die Flucht.

Kassel - Nach Angaben von Polizeisprecherin Ulrike Schaake hatte der Zeuge das Scheibenklirren in der Wilhelmshöher Allee, nahe der Außenstelle der Polizei in Bad Wilhelmshöhe, am Montagabend gegen 19.45 Uhr gehört und kurz danach den Täter erwischt. 

Nach ersten Erkenntnissen hatte der Unbekannte die Scheibe einer Glasfront auf der Rückseite des Gebäudes mit einem Pflasterstein eingeschlagen. Als der Zeuge den offenbar alkoholisierten Mann ansprach, soll dieser etwas in russischer Sprache gesagt haben und schließlich in Richtung Rolandstraße geflüchtet sein.

Beschreibung: Der Täter ist etwa 25 Jahre alt, 1,80 Meter groß, schlank, trug eine dunkle Jacke mit Kapuze, die er über den Kopf gezogen hatte, osteuropäisches Erscheinungsbild.

Hinweise: Tel. 05 61/9100.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.