Mann gestand Falschaussage

Monteur wollte freien Tag: Überfall erfunden

Kassel. Weil er einen freien Tag haben wollte, hat ein Monteur in Kassel einen Überfall erfunden. Der 29-Jährige aus Sachsen-Anhalt alarmierte am Samstag die Polizei und gab an, auf dem Parkplatz Herkulesblick an der Autobahn 7 überfallen worden zu sein, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Ein Unbekannter habe ihn in der Herrentoilette mit einem Messer bedroht und ihm 400 Euro geraubt.

Die Beamten konnten auf dem belebten Parkplatz aber keine Zeugen finden. Als sie den Mann über eine Falschaussage belehrten, gestand er, die Geschichte erfunden zu haben, um einen arbeitsfreien Tag zu bekommen.

Seinen Angaben nach hätte der Monteur noch am Samstag zu einem Auftrag ins Ausland gemusst. Ob der 29-Jährige nun noch auf die Reise geschickt wurde, blieb unklar. Klar ist aber, dass er sich wegen Vortäuschens einer Straftat verantworten muss. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.