Raus aus der Wegwerfgesellschaft

Kassel: Neuer Secondhand-Laden an der Weserstraße mit gebrauchter Kleidung und Möbeln

Eduard Petkun, Samia Weber und Susanna Fischer (von links) vor dem Secondhand-Laden „Unouno“ an der Weserstraße:.
+
Secondhand-Laden „Unouno“ an der Weserstraße: Eduard Petkun, Samia Weber und Susanna Fischer (von links) setzen sich für Nachhaltigkeit ein.

An der Weserstraße 11b in Kassel befindet sich seit vier Wochen ein Secondhand-Laden. Das Besondere daran: Unouno bietet zwei Läden in einem.

Kassel - Susanna Fischer und Samia Weber verkaufen gebrauchte Kleidung, Eduard Petkun und Vanessa Gonzalez kümmern sich um den Verkauf von gebrauchten Möbelstücken.

Alle vier haben schon früher Secondhand-Klamotten und -Möbel online über verschiedene Plattformen verkauft. „Nun haben wir die Gelegenheit ergriffen und unser Hobby zum Beruf gemacht“, erzählt Weber. Die Standortwahl fiel dabei bewusst auf den Stadtteil Wesertor. Dort gibt es kaum Läden dieser Art und auch die Nähe zur Uni ist vorteilhaft.

Das Feedback der Kunden sei in den ersten drei Wochen sehr positiv gewesen. Die Eröffnung des Ladens habe sich rumgesprochen und wird als eine Bereicherung für den Stadtteil angesehen, so Petkun.

Von Vasen bis hin zu Tischen und Stühlen sollte jeder etwas finden. Und auch bei Kleidung und Accessoires werden verschiedene Altersgruppen und Stile angesprochen. Vor allem Freunde der Vintage-Kleidung im Stil der 80er-, 90er- und 00er- Jahre werden hier fündig.

„Unser Ziel ist, einen regionalen Markt aufzubauen und ein Bewusstsein dafür zu schaffen, Klamotten und Möbel nicht immer neu kaufen zu müssen“, sagt Petkun. Viele der Möbel werden vom Sperrmüll gerettet und aufgearbeitet. Die Klamotten kommen meist aus dem eigenen Kleiderschrank oder von Freunden und Familien. Aber auch andere Leute haben die Möglichkeit, Ausgemustertes vorbeizubringen.

Ein nächster Schritt sei, eine Plattform für Kunst und Kultur zu schaffen und lokalen Künstlern und Designern die Möglichkeit zu bieten, ihre Sachen auszustellen. (Pauline Bräuer)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.