Bis zu 22 000 junge Menschen drängen in die Hörsäle

Uni Kassel peilt zum Wintersemester Studenten-Rekord an

Kassel. Die Zahl der Studierenden an der Universität Kassel wird im kommenden Wintersemester vermutlich auf bis zu 22.000 steigen. Mit Sicherheit werde man die Marke von 21.000 knacken, teilte Uni-Sprecher Dr. Guido Rijkhoek mit.

In jedem Fall bedeutet das einen Rekordwert: Im vergangenen Wintersemester zählte die Kasseler Hochschule 20.643 Studenten - der bisherige Höchstwert.

Nach dem Ende der Bewerbungsfrist für die zulassungsbeschränkten Fächer lägen allein in diesem Bereich etwa 27.000 Anträge vor für die 3573 Studienplätze, sagt Uni-Sprecher Rijkhoek. Das entspreche gegenüber dem Vorjahr einem Anstieg von 17 Prozent. Von den 81 Studiengängen (Bachelor und Lehramt) an der Uni Kassel sind inzwischen 42 mit einem Numerus clausus versehen. Wie hoch die Zahl der Erstsemester im Oktober genau sein wird, kann die Hochschule noch nicht abschätzen, da noch Studienanfänger in den nicht zulassungsbeschränkten Studiengängen hinzukommen. Voriges Jahr gab es insgesamt 4750 Erstsemester.

Einer der Gründe für den Anstieg ist vermutlich der doppelte Abiturjahrgang im Nachbarbundesland Niedersachsen. An der Universität Göttingen, die bereits mehr als 24 000 Studierende hat, ist man ebenfalls auf einen Ansturm vorbereitet. Die Bewerbungszahlen seien dort um 20 bis 30 Prozent angestiegen, sagte ein Sprecher.

Darüber hinaus sorgen vermutlich der Wegfall der Wehrpflicht und die Tatsache, dass immer mehr Abiturienten ein Studium anstreben, für die steigenden Zahlen, vermutet Rijkhoek.

Die hohe Nachfrage zeige, „dass die Universität Kassel ein attraktiver Lernort ist“, sagt der Uni-Sprecher. Das sei erfreulich. Allerdings wird sich das Problem der Raumnot an der auf 12.000 Studierende ausgelegten Hochschule im Wintersemester verschärfen.

Mehr zum Thema lesen Sin der gedruckten Donnerstagsausgabe.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.