Kassel und berühmte Persönlichkeiten

Ein Landgraf, viele Grimms und einige Fußballstars: Die Persönlichkeiten Kassels

Denkmal der Gebrüder Grimm in Kassel
+
Denkmal der Gebrüder Grimm in Kassel

Kassel war schon immer Heimat vieler berühmter Persönlichkeiten und Familien: von den Grimms bis zu Milky Chance werden diese nachfolgend vorgestellt.

  • Kassel ist Heimat von berühmten Persönlichkeiten aus Politik und Kultur.
  • Die Gebrüder Grimm verbrachten den Großteil ihres Lebens in Kassel und verfassten hier ihre Hauptwerke.
  • Auch zeitgenössische Persönlichkeiten aus Fußball und Musik sind hier zuhause.

Kassel – Die kreisfreie Stadt ist im Norden von Hessen gelegen und beherbergt heute über 200.000 Einwohner. Die Geschichte der Stadt lässt sich bis ins 10. Jahrhundert zurückverfolgen. Möglicherweise ist es dem Alter und der zentralen Lage innerhalb Deutschlands zu verdanken, dass Kassel über die letzten Jahrhunderte stets Heimat vieler berühmter Persönlichkeiten war. Neben historischen Figuren, die in keinem Geschichtsunterricht fehlen dürfen, gehören auch eine Reihe Fußballstars und Musiker zu den Kindern der Stadt.

Kassel: Die Grimms – Märchen und Sagen

Zu den berühmtesten und bekanntesten Persönlichkeiten, die mit der Stadt Kassel verbunden sind, zählen die Gebrüder Grimm. Die Brüder Jacob Grimm (†78, 1863) und Wilhelm Grimm (†73, 1859) zogen im Jahre 1798 in die hessische Stadt und verbrachten dort den Großteil ihres Lebens. Ab 1811 begannen die Brüder mit den Veröffentlichungen ihrer ersten eigenständig geschriebenen Bücher. Dies waren in den Anfangsjahren die bis heute weltweit bekannten Märchensammlungen der Gebrüder Grimm. Zum Weihnachtsfest 1812 wurde das erste Band ihrer bekanntesten Märchensammlung „Kinder- und Hausmärchen“ herausgegeben.

Neben weiteren Bänden mit Märchenerzählungen widmeten sich die Brüder auch den deutschen Sagengeschichten, welche in den Jahren 1816 und 1818 als gebundene Fassungen der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurden. Touristen können die Gebrüder-Grimm-Statue in der Innenstadt bewundern und finden diese mithilfe von Google Maps.

Kassel: Die Grimms – Die Deutsche Grammatik

Neben den berühmten Märchensammlungen fällt den Gebrüdern Grimm auch das bedeutende Werk „Deutsche Grammatik“ zu, dessen erstes Band 1919 erschien. Hier zeichnete sich besonders Jacob Grimm als Hauptautor aus. Während sich der erste Band hauptsächlich mit der grammatikalischen Flexion von Wörtern beschäftigt, geht der zweite Band mehr auf die Entstehung und Wortbildung der deutschen Sprache ein. Damit gelten die Gebrüder Grimm bis heute als Väter der modernen Etymologie. Für ihre Forschungen zur deutschen Sprache wurde ihnen 1919 auch die Ehrendoktorwürde verliehen. Mit ihren universitären Anstellungen waren sie in der Lage, ihre Forschungen zur Sprachentwicklung zu intensivieren. 

1830 zogen die Brüder gemeinsam nach Göttingen und später nach Berlin, wo die beiden auch verstarben. Ihr Erbe und Wissen um die deutsche Sprache ist bis heute berühmt und verknüpft ihre Persönlichkeiten für immer untrennbar mit der Stadt Kassel.

Kassels Persönlichkeit: Friedrich II. - Landgraf von Hessen-Kassel

Für die Entwicklung und den Wohlstand der Stadt Kassel ist besonders Friedrich II. Landgraf von Hessen-Kassel (†65, 1785) von großer Bedeutung gewesen. Erste politische Erfahrung sammelte Friedrich II. in den Österreichischen Erbfolgekriegen von 1741 bis 1748, in denen er mit den hessischen Truppen kämpfte und auch eine Beförderung zum Generalleutnant erhielt. Seine erste Ehe wurde 1749 geschieden, als Friedrich II. heimlich zum katholischen Glauben konvertierte, womit seine bereits dem reformierten Glauben anhängende Frau nicht einverstanden war. Auch im Siebenjährigen Krieg wirkte Friedrich II auf der Seite von Preußen mit. Hier schaffte er es bis zum General der Infanterie ernannt zu werden. 

Nach dem Krieg unterstütze er den wirtschaftlichen Aufschwung in Kassel, indem er viele Bauvorhaben förderte und Industrie in die Stadt holte. Auch schuf er eine große Anzahl an kulturellen Einrichtungen, wie öffentlich zugängliche Museen und die „Akademie der Künste“ (heute Kunsthochschule Kassel).

Kassel: Yunus Malli

Der deutsch-türkische Fußballspieler Yunus Malli wurde 1992 in Kassel als Sohn einer türkischen Familie geboren. Seine Karriere als Fußballer startete Yunus Malli in der Saison 2010/11 bei Borussia Mönchengladbach. In dieser Saison spielte er insgesamt elf Regionalligaspiele für den Verein. Bereits im darauffolgenden Jahr wechselte er zum Fußballverein 1. FSV Mainz 05. Hier verbrachte der junge Spieler fast sechs Jahre und bestritt als Mittelfeldspieler insgesamt 129 Bundesligaspiele, bei denen er 29 Treffer landen konnte. Mit seinem Wechsel zum VfL Wolfsburg konnte Yunus Malli seiner Karriere im Januar 2017 einen weiteren Schub verpassen. Hier steht er noch bis 2021 unter Vertrag und war in der Saison 2017/18 fester Stammspieler im Mittelfeld.

Als deutscher Nationalspieler war Yunus Malli nur im U17-Nationalkader tätig. Hier wurde er 2009 Europameister und nahm an der Weltmeisterschaft teil. Seit 2015 spielt er für die türkische Nationalmannschaft. Dafür nahm er seine türkische Staatsbürgerschaft wieder auf und bestritt schon mehrere Länderspiele für die Türkei.

Kassels Persönlichkeit: Sigmund Aschrott

Als Industrieller, Bankier und Immobilienunternehmer gestaltete Sigmund Aschrott († 89, 1915) das heutige Erscheinungsbild der Stadt Kassel mit wie kein anderer. Mit Beginn der 1860er Jahre kaufte der damals schon etablierte Verleger Sigmund Aschrott eine große Anzahl beachtlicher Grundstücke im Westen der damaligen Stadt Kassel auf. Diese Grundstücke wurden von ihm wirtschaftlich erschlossen, mit dem Ziel, eine Stadterweiterung auf diesem Gelände zu schaffen. Dafür wurden Straßen und Plätze angelegt, Anschluss an die bereits vorhandene Kanalisation von Kassel gewährleistet, sowie eine Bepflanzung der bisherigen Brachflächen vorgenommen.

Nach einigen Rückschlägen und Problemen mit Kleininvestoren gelang es Sigmund Aschrott, erste Wohnhäuser fertigzustellen und so den neu entstandenen Stadtteil zu beleben. Besonderes Augenmerk legte der Großgrundbesitzer auf sein Projekt „Gehobenes Wohnen“. Der durch ihn geschaffene Stadtteil trägt heute den Namen „Vorderer Westen“. Durch seine Verdienste zählt Sigmund Aschrott heute zu den berühmten Persönlichkeiten der Stadt.

Kassel: Georg Freiherr von Boeselager

Als Teil des Widerstands gegen den Nationalsozialismus wurde der in Kassel geborene Georg Freiherr von Boeselager (†29, 1944) zu einer berühmten Persönlichkeit. Der junge Kavallarieoffizier war mit bereits 23 Jahren als Oberleutnant 1939 am Überfall an Polen beteiligt und führte in den darauffolgenden Jahren des Zweiten Weltkriegs verschiedene Truppen bei der Eroberung der Sowjetunion an. Georg Freiherr von Boeselager war trotz seiner Zugehörigkeit zum Dritten Reich ein entschiedener Gegner des Nationalsozialismus und an mehreren Attentaten auf Adolf Hitler (†56 Jahre, 1945) beteiligt.

1943 meldete sich Georg Freiherr von Boeselager zusammen mit seinem ebenfalls in Kassel geborenen Bruder freiwillig für ein Attentat in Smolensk, bei welchem Hitler während eines Frontbesuchs zusammen mit weiteren Funktionären des Regimes erschossen werden sollte. Das Attentat kam allerdings nicht zur Ausführung. Auch eine Bombe, die in das Flugzeug von Adolf Hitler geschmuggelt worden war, detonierte nicht wie vorgesehen auf dessen Heimflug.

Um das Attentat vom 20. Juli 1944 zu unterstützen, zog Georg Freiherr von Boeselager mit seinen Truppen von der Front ab, um bei einem erfolgreichen Anschlag auf Berlin vorrücken zu können. Den Bombenanschlag vom 20. Juli 1944 überlebte Adolf Hitler aber ebenfalls, weshalb es nicht zum Einsatz der Truppen kam.

Kassels Persönlichkeit: Milky Chance

Die deutsche Folktronica-Band Milky Chance entstammt ebenfalls aus Kassel. Die Band um Clemens Rehbein und Philliph Dausch wurde 2012 gegründet und erzielte ihre ersten Erfolge in und um die hessische Stadt. Nachdem die beiden mehrere Monate als Straßenmusiker durch Europa gereist waren, nahmen sie zurück in Kassel ihre ersten Songs auf, die sich über das Internet schnell verbreiteten. Daraufhin gründeten sie ihre eigene Plattenfirma und veröffentlichten 2013 ihr erstes eigenes Album. Dieses schaffte es weltweit in vielen Ländern zu Top-Ten-Platzierungen in den Musikcharts und machte die jungen Musiker berühmt.

Liste ihrer bisherige Hits:

  • 2013 – Sadnecessary (LP)
  • 2013 – Stolen Dance (Single)
  • 2014 – Down by the River (Single)
  • 2014 – Flashed Junk Mind (Single)
  • 2016 – Coccon (Single)
  • 2017 – Blossom (LP)
  • 2019 – Mind the Moon (LP)
  • 2020 – Stay Home Sessions (EP)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.